"Der Gedanke an Olympia ist mein Antrieb"

Janine Flock testet vor dem Weltcup-Auftakt noch die Bahn in Korea

25 Tage vor Start des Skeleton-Weltcups in Lake Placid (USA) und 116 Tage vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang ist Skeleton-Ass Janine Flock back on track. Am Sonntag trainierte sie noch in Lillehammer (NOR), Montag sprach sie im Olympiazentrum Campus Sport Tirol Innsbruck im Medientalk, der live von ORF Sport + übertragen wurde, über ihre Saison-Vorbereitung, Körpergefühl und der Jagd nach Hundertstelsekunden.

Janine Flock Skeleton Innsbruck Igls Korea Rum Tirol Österreich Regionalsport Olympia Weltcup Weltmeisterschaft Europameisterschaft Bobbahn Rodelbahn Heeressport Skeletonbahn Heeresleistungszentrum Bob- und Skeletonverband
Alle Fotos: ÖOC-Pichler

Janine Flock vor dem Saison-Start im Talk über …

… ihr Aufbautraining: „Ich bin später als üblich in das Sommertraining eingestiegen. Mein Trainingsmittelpunkt war im Olympiazentrum Tirol, wo ich mit meinem Athletik-Coach Carson Patterson das gesamte Aufbautraining absolviert habe. Der Sommer ist brutal schnell vergangen, weil wir bereits Mitte Juli wieder mit dem Starttraining auf der vereisten Anschubbahn am Königssee begonnen haben. Ich fühle mich gut vorbereitet. Im Gegensatz zu den letzten Jahren habe ich spezifischer gearbeitet. Neben den bewährten Trainingsinhalten haben wir neue Reize gesetzt. In meinem Alter und auf meinem Leistungs-Niveau ist es unrealistisch, dass ich mich zum Beispiel am Start noch um Zehntelsekunden steigern kann. Es geht um Hundertstelsekunden hier und da und um optimierte Bewegungsabläufe. Neben dem normalen Athletik-Training lag ein Schwerpunkt auf Pilates. Pilates dient nicht nur zur Verletzungsprophylaxe, sondern hat auch meine Flexibilität gesteigert. Besonders bei der tiefen Startposition merke ich das.“

Janine Flock Skeleton Innsbruck Igls Korea Rum Tirol Österreich Regionalsport Olympia Weltcup Weltmeisterschaft Europameisterschaft Bobbahn Rodelbahn Heeressport Skeletonbahn Heeresleistungszentrum Bob- und Skeletonverband
@ ÖOC Pichler

 … Einzel- statt Teamtraining: „Wir sind immer schon ein kleines Team gewesen. Das heißt, es gibt viele Tage, wo ich meine Trainingseinheiten und Programme alleine durchziehe. Ich betrachte jede Trainingseinheit als mentale Herausforderung. Ich versuche in den vier bis fünf Trainingsstunden pro Tag hundert Prozent fokussiert und konzentriert zu arbeiten. Für mich wäre alles andere vergeudete Energie und Zeit. Ich hatte auch kaum Kontakt zu anderen Skeleton-Pilotinnen. Klar bekommt man über Social Media das eine oder andere mit und sieht Trainingsfotos, aber davon habe ich mich nicht beeinflussen lassen.

… körperliche Fitness & schmerzfreies Trainieren: „Ich habe in den vergangenen Monaten mit sehr guten Therapeuten zusammengearbeitet. Momentan habe ich das Gefühl, dass meine Körperstatik – vom Scheitel bis zur Sohle – richtig ausgerichtet ist. Sobald beim Training muskuläre Beschwerden auftreten, suchen wir – Therapeuten, Trainer und ich – augenblicklich nach der Ursache und reagiere darauf, sodass ein Wehwehchen nicht zum Problem wird. Früher war es öfters so, dass es im Training immer wieder mal gezwickt hat. Ich habe nichts zum Trainer gesagt und einfach weitergemacht. Ich wollte nicht wehleidig sein. Jetzt weiß ich, dass das Blödsinn ist, weil dir dein Körper mit jeder Reaktion etwas sagen will.“

 … die Olympia-Saison: „Ich freue mich brutal auf den Winter. Natürlich auch, weil es mit den Olympischen Spiele eine ganz besondere Saison ist. Schon jetzt in Lillehammer hat es mir mega getaugt. In Norwegen ging es vor allem ums Einfahren, und um das Feeling back on Ice bei unterschiedlichen Bedingungen zu sein. Von 16. bis 18. Oktober bin ich nun zu Hause in Tirol, danach geht es für zehn Tage nach Pyeongchang und dann weiter zum ersten Weltcup-Rennen nach Lake Placid. Dort wird sich dann erstmals zeigen, wie gut und zielführend ich trainiert habe.“

Janine Flock Skeleton Innsbruck Igls Korea Rum Tirol Österreich Regionalsport Olympia Weltcup Weltmeisterschaft Europameisterschaft Bobbahn Rodelbahn Heeressport Skeletonbahn Heeresleistungszentrum Bob- und Skeletonverband
@ ÖOC Pichler

… die Materialentwicklung: „Gemeinsam mit Matthias (Anm. Matthias Guggenberger ist Janines Partner und selber erfolgreicher Skeleton-Pilot), Clemens Berauer und meinem Bruder Daniel, der bei meinem Sponsor – der Firma Rathgeber – die Ideen umsetzt, habe ich über den Sommer an neuen Kufen-Designs getüftelt. Einige neue Kufen hatte ich in Lillehammer schon dabei. Sie funktionieren und werden in Pyeongchang weiter getestet. Später müssen sie mich bei den ersten Wettkämpfen überzeugen. Im Gegensatz zu großen Teams wie England, USA oder Deutschland haben wir nur wenige Mittel zur Verfügung, um in der Materialentwicklung einen großen Schritt nach vorne zu machen. Aber auch kleine Schritte können einen weit nach vorne bringen. Für die drei Übersee-Rennen nehmen Matthias und ich Clemens Berauer als Techniker mit. Wir finanzieren Clemens aus eigener Tasche, mit Unterstützung aus dem Olympiaprojekt Korea des Sportministeriums. Durch diesen dritten Betreuer wird uns nicht nur bei der Technik an Schlitten und Kufen geholfen, sondern wird bekommen auch Support bei administrativen Arbeiten wie bei der Material-Analyse und dem Verfassen der Testprotokolle.“

… die Olympischen Spiele: „Olympia ist jeden Tag präsent. Der Gedanke daran ist der größte Antrieb für die tägliche Arbeit. Gleichzeitig versuche ich, mich emotional nicht überwältigen zu lassen. Bis zu den Olympischen Spielen sind zuerst einmal acht Weltcup-Rennen zu absolvieren. Der Fokus liegt dabei auf jedem einzelnen Wettkampf.“

Janine Flock – die Olympiasaison 2017/18:

  • #1 WC: 09 11.2017 I Lake Placid (USA)
  • #2 WC: 17.11.2017 I Park City (USA)
  • #3 WC: 24.11.2017 I Whistler Mountain (CAN)
  • #4 WC: 08.12.2017 I Winterberg (GER)
  • #5 WC: 15.12.2017 I Igls (AUT)
  • #6 WC: 05.01.2018 I Altenberg (GER)
  • #7 WC: 12.01.2018 I St. Moritz (SUI)
  • #8 WC: 19.01.2018 I Königssee (GER)


Alle Weltcup-Rennen werden live auf ORF Sport + übertragen

Olympische Spiele

  • 16.- 17.02.2018 I PyeongChang (KOR)