Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards 2016/2017:Perfekter Tourauftakt am Hintertuxer Gletscher

Besser hätte die Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards nicht in die neue Saison starten können! Mit strahlendem Sonnenschein empfing der Hintertuxer Gletscher seine Gäste zum Auftakt der beliebten Snowboard Amateur Serie am 15. und 16. Oktober 2016 im perfekt präparierten Betterpark Hintertux. Snowboarden für groß und klein, jede Menge Spaß und viele strahlende Gesichter standen an diesem Wochenende auf der Tagesordnung in Tux Finkenberg.

Foto: Ästhetiker / Albert Binnekade
Foto: Ästhetiker / Albert Binnekade

Nachdem die Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards die letzte Saison im Betterpark Hintertux beendet hatte, startete sie diese Saison wieder am 15. und 16. Oktober 2016 mit dem ersten Tourstop 2016/2017 am Hintertuxer Gletscher in die neue Saison. Zum Coaching Tag reisten sämtliche Nachwuchsteams aus ganz Europa nach Tux Finkenberg, um sich gemeinsam auf die neue Snowboardsaison einzustimmen. Zusammen mit den Ästhetiker Coaches Steve Gruber, Friedl Kolar, Klaus Hofmeister und Chris Kröll wurden sämtliche Obstacles der Easy, Jib und Medium Line unsicher gemacht, während die “Großen” bereits auf der Pro Line trainierten.

Foto: Ästhetiker / Albert Binnekade
Foto: Ästhetiker / Albert Binnekade

Zum perfekten Tagesabschluss
spendierte der Tourismusverband Tux Finkenberg Snacks und Getränke für alle Teilnehmer,
Trainer, Eltern, Freunde im Restaurant Sommerbergalm.
Knapp 80 Snowboarder sämtlicher Altersklassen und Könnerstufen trafen sich am Contest Tag
beim Red Bull Zelt, um die neue Välley Rälley Contest Saison mit einem Slopestyle Wettbewerb
einzuläuten. Strahlender Sonnenschein und perfekt präparierte Obstacles sorgten überall für
glückliche Gesichter. Beim ersten Tourstop ging es um die ersten Punkte im Välley Rälley
Gesamt Tour Ranking, bei der World Snowboard Tour den N.ASA (New Austrian Snowboard Association) Austria Cups. In gewohnter Ästhetiker Manier wurden die Tagessieger vor großer Runde wie Könige und
Königinnen gefeiert und mit Medaillen, Ruhm, Ehre und Preisen von Ride Snowboards, Red Bull
und Greenroom Mayrhofen überschüttet. Bei den Super Grom Girls standen Amber Fennell und Lewis Hopkinson, beide vom Team GBR, ganz oben auf dem Treppchen. Die Holländerin Melissa Peperkamp gewann bei den Grom Girls und verwies damit nicht nur die amtierende Princess of the Välley, Evy Poppe, auf den 2. Platz, sondern holte sich ebenfalls den Titel als “most impressive Grom of the day.” Gabe Adams sicherte sich erneut den 1. Platz bei den Grom Boys. Emma Lantos holte den ersten Sieg für das Team Österreich bei den Rookie Girls. Leon Gütl vom Team Snowboard Germany gewann nicht nur in der Rookie Klasse Boys, sondern räumte zusätzlich mit einem stylischen “50-50/270 Tucknee” den Best Trick Award ab. Bei den Women landete Katerina Vojacova aus Tschechien auf dem ersten Platz. Vorjahressieger und Österreich-Coach Felix Widnig, holte sich erneut eine Goldmedaille bei den Männern.

Foto: Ästhetiker / Albert Binnekade
Foto: Ästhetiker / Albert Binnekade

Sandra Hinnobert, Marketing Hintertuxer Gletscher, freut sich über den gelungenen Tourauftakt: “Gutes Wetter, hohes Niveau – der erste Välley Rälley Tourstop im Betterpark Hintertux war ein voller Erfolg! Dank unserer Shapecrew stand der Betterpark Hintertux in Topform da und wartete sehnsüchtig auf die motivierten Shredder. Bei dem Slopestyle Contest sorgten die Rider bei Judges und Zuschauern für große Begeisterung. Es war ein tolles Wochenende mit viel Sonnenschein und guter Laune! Wir gratulieren allen Gewinnern und wünschen allen viel Erfolg bei den weiteren Välley Rälley Tourstops!“

Der Betterpark Hintertux ist bis Mitte Dezember mit dem gewohnte XXL Setup geöffnet und wird

täglich präpariert.

Alle Infos, Ergebnisse und Rankings auf www.valleyralley.at

Alle Bilder von: Ästhetiker / Albert Binnekade

Ein Video Andreas monEpic Monsberger von sagt mehr als tausend Worte

Andreas monEpic Monsberger hat die Action in einem one-go top to bottom Run festgehalten: