138 Runden in vier Stunden

Am 08. Oktober 2016, endete die Rennsaison für den MC-Kundl mit dem Moped-Marathon am Motorcrossgelände in Kundl. Dabei hieß es für die MX-Profi- und MX Hobby-Fahrer vier Stunden durchgehend auf dem Kundler Weinberg zu fahren. Es darf aufgetankt und repariert sowie die Fahrer gewechselt werden, allerdings waren maximal vier Fahrer pro Team zugelassen. Das selbe galt für die Mofa-Klasse. Allerdings mussten die nur zwei Stunden fahren. In beiden Kategorien galt 50ccm zwei Takt oder 75ccm vier Takt.

Der Spaß war also garantiert, was an der Teilnehmerzahl und an den Zuschauern ersichtlich war. Trotz bescheidenem Wetter fanden sich 14 Mofa-Teams, 18 Hobby- und 11-Profi-Teams ein und die Teilnehmer feierten sich selbst.

Mit 54 Runden, á ein Kilometer, gewann das Koinreiba-Team in der Moped-Klasse. In der Hobby-Klasse landete das GHM-Racing-Team nach vier Stunden und 124 Runden. 138 Runden schaffte das Luggi-Moto-Racing-Team in der Profi-Klasse und damit auch den ersten Platz. Sie fuhren zudem die schnellste Runde (123.) mit 01:33.901 und die höchste Geschindigkeit von 38.338 km/h. Insgesamt betrug die Streckenlänge 1.000 Meter.

 

Ergebnisse Moped

Ergebnisse Hobby und Profi