Kira Grünberg erfolgreich in Innsbruck operiert

Die ehemalige Tiroler Stabhochspringerin Kira Grünberg ist gestern in der Frauen-Kopf-Klinik in Innsbruck erfolgreich operiert worden. Die mehrstündige Operation verlief ohne Komplikationen. Kira Grünberg bekam ein sogenanntes Mitrofanoff-Stoma. Bei der Urostomie mittels Mitrofanoff-Stoma entfernt der Chirurg nach dem Bauchschnitt den Blinddarm und schließt ihn als Kanal zwischen der Harnblase und der Bauchwand an.

Foto: Mirja Geh
Foto: Mirja Geh

Kira Grünberg ist nach der langen Operation geschwächt aber schon auf dem Weg der Besserung und meinte unmittelbar nach dem Aufwachen:

„Diese Operation ist vor allem für mein weiteres Leben sehr hilfreich und erleichternd, da es die doch langwierige Prozedur beim Kathetern deutlich vereinfacht. Sicher werde ich jetzt einige Fortschritte, die wir im letzten Jahr gemacht haben, wieder erlernen müssen, aber ich bin guter Dinge und werde die Reha in Hochzirl bestmöglich nützen. Mein Ziel ist es zu Weihnachten wieder zuhause im Kreis der Familie zu sein.“

Kira Grünberg muss die nächsten 2 Wochen in Ruhelage in der Innsbrucker Klinik verbringen und wird danach die Rehabilitation in Hochzirl verbringen. Der Antrag der Familie Grünberg auf Reha in Bad Häring wurde von der Leitung der AUVA abgelehnt.