Finale! Paralympics-Silber-Kanute schafft Einzug in Karate-WM-Endrunde

Wahl-Linzerin kämpft Samstag in der TipsArena um Bronze

Mendy Swoboda @Josef Derflinger
Mendy Swoboda @Josef Derflinger
Mendy Swoboda @Josef Derflinger
Mendy Swoboda @Josef Derflinger

Auf der Tribüne jubelten Österreichs WM-Medaillen-Kandidaten Alisa Buchinger, Bettina Plank und Kristin Wieninger – die ihrerseits am Samstag an den Start gehen werden – als Mendy Swoboda als Pool-Sieger ins Para-Karate-Finale am Sonntag einziehen konnte. Die Tränen flossen bei ihm und Trainerin Iris Kreuzer zitterte am ganzen Leib als das Ergebnis verkündet wurde, während Ok-Chef Ewald Roth strahlte: „Mendy geht als verdienter Poolsieger ins Finale.“


Zum Star in den internationalen Medien und zum Publikumsliebling in der TipsArena avancierte Mendy Swoboda bei seiner Kata-Premiere. „Ich kann es gar nicht fassen – ich habe so hart trainiert, war so häufig am Boden zerstört – und jetzt stehe ich nach meinem ersten Karate-Wettkampf im WM-Finale. Ein Traum“, strahlte der 24-Jährige. Der Altenberger war vor allem vom Publikum angetan: „Jeden Schrei, den ich tat, machten die Fans mit. Das hat mich motiviert. Obwohl ich zwischendurch ein paar Rollstuhl-Fahrfehler machte.“ Jetzt steht bei Mendy, der am Vortag noch als Paralympics-Kanu-Silbermedaillengewinner bei der Wahl zum Sportler des Jahres in Wien gewesen war, viel Training am Programm: „Ich möchte meine Final-Kata perfektionieren, werde das Training nur für die Medaillenkämpfe der Österreicher unterbrechen.“
Aus der Rolle der applaudierenden auf den Center-Tatami wechseln ihrerseits die Karate-Stars Österreichs am Samstag:
Um 12:26 steigt die Weltranglisten-Erste Alisa Buchinger in ihren ersten WM-Finalkampf. Gegen Katrine Pedersen (Dän) will die 24-Jährige den Spirit von Swoboda mitnehmen und Gold erobern.
Ihren Medaillentraum erfüllen will sich auch Lokalmatadorin Bettina Plank. Im Kampf um Bronze wartet ab 16:15 Uhr Sharmini Segaran aus Malaysien.
Völlig entspannt dagegen Kristin Wiesinger (St. Pölten), die ab 15:30 Uhr als Außenseiterin gegen Sandra Sanchez (Spa) um Kata-Bronze kämpft.
Beide Kumite-Teams schieden übrigens ins Rund eins aus: Die Damen unterlagen Mexiko mit 0:2, die Herren gingen gegen Italien mit 2:0 durch Siege von Stefan Pokorny und Luca Rettenbacher (beide Salzburg) in Führung, verloren aber am Ende mit 2:3.

Mendy Swoboda mit Trainerin Iris Kreuzer und OK-Chef Ewald Roth @Josef Derflinger
Mendy Swoboda mit Trainerin Iris Kreuzer und OK-Chef Ewald Roth @Josef Derflinger

Zeitplan Medaillenentscheidungen in der Linzer TipsArena:
 
Samstag:
Ab 9:30 Uhr
12:26: Alisa Buchinger (-68 kg, Finale)
15:30 Kristin Wieninger (Kata um Bronze)
16:15 Bettina Plank (-50 kg um Bronze)
 
Sonntag:
Ab 9 Uhr Bronzemedaillen-Kämpfe
Ab 12 Uhr Finali (13:30 Mendy Swoboda Para-Kata)
 
HINWEIS:

WM live auf ORF Sport +; der EM-Bronzemedaillen-Gewinner Simon Klausberger fungiert neben Thomas Hölzl als Co-Kommentator

  • Samstag, 29. Oktober, 9.30-11.15 Uhr und 11.55-13.55 Uhr und 18.00-20.00 Uhr
  • Sonntag, 30. Oktober, 9.00-11.30 Uhr und 12.00-14.00 Uhr