Stolz & Freude: Janine Flock ist Top-3

Skeleton-Ass Janine Flock belegte bei der Lotterien-Gala „Nacht des Sports“ bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres Rang 3. Die Freude war groß: „Für die Gala habe ich mein Trainingslager in Lillehammer gerne um einen Tag verkürzt. Dass ich hinter meiner lieben Landsfrau Eva-Maria Brem und Ivona Dadic auf Platz 3 gewählt wurde ist volle cool und macht mich stolz“, freut sich die 27-jährige Tirolerin.

Eva-Maria Brem und Janine Flock @Privat
Eva-Maria Brem und Janine Flock @Privat

Galarobe statt Trainingsoutfit
Die Nachricht, dass Janine in den Top-5 bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres stand, erreichte die 2-fache Europameisterin und Vizeweltmeisterin völlig überraschend beim Trainingskurs in Lillehammer. Seit 17. Oktober absolvierte sie in Norwegen ihre ersten Fahrten auf Eis auf ihrem neuen Schlitten. „Obwohl mir die Bahn am zweiten Tag gleich mal eine ordentliche Kopfnuss verpasst hat, verlief das Training super. Es ist einfach lässig back on track zu sein und das Adrenalin zu spüren.“

Dass sie ihren Kurs wegen der Nacht des Sports um einen Tag verkürzen musste, machte ihr nichts aus, im Gegenteil: „Es ehrt mich, dass meine Leistungen auch bei den Medienvertretern Anerkennung finden. Da nimmt man das kurzfristige Umorganisieren gerne in Kauf. Was mich aber etwas gestresst hat war die Kleiderfrage. In Lillehammer war jede Menge Sportzeug dabei, aber kein Gala-Outfit“, lacht die Skeleton-Pilotin und ergänzt: „Aber auch dieses "Problem" habe ich am Weg vom Flughafen zur Gala gelöst …“