Sportaerobic Elite in Kufstein

Das Kufsteinerland war Gastgeber für die Austrian Aerobic Open 2016

Von 28. bis 30 Oktober 2016 fanden in der Kufstein Arena die 14. Austrian Aerobic Open statt. Ausgetragen wurden die 14. International Austrian Aerobic Gymnastics Open und die 11. International Austrian Aerobic Gymnastics Youth Open. An die 180 StarterInnen aus neun Ländern und zwei Kontinenten sorgten für fulminante Bewegungsabläufe. Die Damen und Herren starteten in sieben Kategorien unterteilt in vier bzw. zwei Altersklassen. Mit dabei die amtierende Staatsmeisterin Michelle Sieberer (ACT Wörgl/Tirol) und die amtierende Vizestaatsmeisterin Jasmin Strobl (Gymnastics Academy Stockerau/Niederösterreich). Beides Damen, die Österreich bei mehreren Welt- und Europameisterschaften vertraten und Choreografien auf höchstem Niveau zeigten. Dass diese Sportart zunehmend an öffentlichem Interesse gewinnt, zeigte die Anwesenheit des ORF.

Michelle Sieberer
Michelle Sieberer

Am Freitag und Samstag fanden Qualifikationen und auch Finale der verschiedenen Kategorien und Altersklassen statt und am Sonntag die restlichen Finale. Emma Astner vom LSA Kundl schaffte zudem die Qualifikation für die Europameisterschaft in Italien im nächsten Jahr.

Hauser Anna
Hauser Anna

Damen Einzel

Die Gruppe der 9 bis 11 jährigen konnte Antonia Filipova aus Bulgarien für sich entscheiden. Anna Höger (ACT Wörgl) erlangte den neunten Platz.

Damla Arabadzhi aus Bulgarien siegte in der Gruppe der 12 – 14 jährigen. Laura Baumgartner (SAB Brixlegg) und Lea Robl (Sportunion ADM Linz) holten sich Platz vier und fünf.

Bei den jungen Damen zwischen 15 und 17 Jahren siegte Iva Angelova aus Bulgarien. Emma Astner (LSA Kundl) sicherte sich den sechsten, Anna Hauser (SAB Brixlegg) den achten Platz.

Michelle Sieberer (ACT Wörgl) holte sich bei den Damen 18+ die Silbermedaille, nur ganz knapp geschlagen von der Russin Sofya Rekhomonen. Jasmin Stroble (Gymnastic Academy Stockerau) landete auf Platz fünf.

 

Herrn Einzel

Rumen Yanakiev siegt in der Altersklasse 9 – 11 Jahre. Nils Rachbauer (Sportunion ADM Linz) sichert sich den sechsten Platz.

Andrei Geleveria (Russland) gewann die Klasse 12 – 14 Jahre und auch in der Klasse 18+ holt sich Russland mit Roman Semenov Gold.

Lea Robl, Nadine Brandl und Viktoria Brandl
Lea Robl, Nadine Brandl und Viktoria Brandl

Paare Gemischt

In den Altersklassen 9 – 11 und 12 – 14 Jahre gingen die ersten Plätze an Bulgarien.

 

Trios

In der Gruppe der 9 – 11 jährigen geht der Sieg an Russland. Die Österreicherinnen Luana Kovacevic, Sina Eberharter und Anna Höger (LK Tirol) erreichen Platz acht. Großartige Leistungen erbrachten die 12 – 14 jährigen österreichischen Damen. Sie sicherten sich Platz eins und zwei in ihrer Gruppe. Gold ging an Rahel Rupprechter, Paula Moser und Laura Baumgartner vom LK Tirol. Silber erturnte sich Oberösterreich mit Lea Robl, Nadine Brandl und Viktoria Brandl von der Sportunion ADM Linz.

In der Kategorie Trio 15 – 17 Jahre ging der Sieg an Bulgarien. Die Altersklasse 18+ entschied Russland für sich.

Astner Emma
Astner Emma

Gruppen

Die Gruppe der 9 – 11 jährigen, 15 – 17 jährigen, sowie 18+ gewann Russland.

Bei den jüngsten holten sich Luana Kovacevic, Sina Ebertharter, Anna Höger, Annastasia Todoric und Madeline Rainer (LK Tirol) den sechsten Rang. Rahal Rupprechter, Paula Moser, Laura Baumgartner, Anna Bucher und Viktoria Hausbichler (LK Tirol) machten in der Altersklasse 12 – 14 den hervorragenden zweiten Platz. Lea Robl, Nadine Brandl, Viktoria Brandl, Gloria Khinast und Amelie Rachbauer erreichten Rang vier.

 

Aerobic Dance

Russland gewann die Altersklasse Senior, sowie die Klasse Youth. In der Klasse Youth werden Rahel Rupprechter, Paula Moser, Laura Baumgartner, Anna Bucher, Sarah Meier, Anna Hauser, Emma Astner und Julia Auer (LK Tirol) fünfte.

Aerobic Dance 18+ gewann Russland.

 

Aerobic Step

Rusland holt sich hier den Sieg in der Gruppe Youth. Platz drei geht an die Österreicherinnen Leona Baucek, Celine Gutleber, Julia Kleinhappl, Astrid Schillinger, Enya Schlosser, Nicole Sommer-Lolei, Carmen Windsor und Sonja Zangl (FAC Gitti City). Auf Platz fünf laden Marie Picha, Eva Kirstorfer, Tanja Haslinger, Florentine Ehrenhöfer, Julia Hornyak, Nina Hochfelsner und Larissa Prinz (FAC Gitti City).

Austrian Aerobic Open Finale

Austrian Aerobic Open Quali