Alpencupfinale der Ranggler in Krimml

Leider spielte der Wettergott wieder einmal nicht mit, so musste das Alpencupfinale der Ranggler in einer Halle in Wald im Pinzgau ausgetragen werden.

@ZRV
@ZRV

Beim Ranggeln in Wald im Pinzgau gab es für die Zillertaler insgesamt acht Preise. Bei den Schülern konnte Hauser Martin bis 12 Jahre den dritten Preis erkämpfen. Tischner Stefan holte sich den 4. Platz und Fankhauser Andreas den 3. Platz in der Klasse 12-14 Jahre.

In den Jugendklassen gab es bis 18 Jahre einen dritten Preis für Strasser Simon der sich auch beim Jugendhogmoar den 2. Platz sichern konnte. In der Klasse III erkämpfte sich Hauser Andreas den 3. Platz und steigt somit in die Klasse II auf sein Vereinskollege Daum Georg gewann die Klasse III. Auch Fankhauser Hannes zeigt super Kämpfe und erreicht den 3. Platz in der Klasse II.

@ZRV
@ZRV

Wie immer endet das Rangglerjahr nicht mit dem Alpencupfinale sondern mit den zwei Veranstaltungen in Südtirol. Am Samstag, den 15. Oktober findet in St. Jakob im Ahrntal um 14.00 Uhr das Kirchtagsranggeln statt. Endgültig abgeschlossen wird dann mit dem Vierländerranggeln zwischen Salzburg, Tirol, Südtirol und der Schweiz am 23. Oktober ab 11.00 Uhr in St. Leonhard im Passeier.

 

Die ersten zehn der Alpencupwertung

  1. Christoph Mayer, Taxenbach/E 95,5 Punkte
  2. Christian Pirchner, Taxenbach/E 72,5 Punkte
  3. Hermann Höllwart, Taxenbach/E 61,0 Punkte
  4. Christopher Kendler, Saalbach 49,0 Punkte
  5. Hansjörg Voithofer, Bramberg 40,0 Punkte
  6. Christoph Eberl, Leogang 26,0 Punkte
  7. Stefan Sulzenbacher, Brixental/W 24,5 Punkte
  8. Florian Lindner, Zillertal 22,0 Punkte
  9. Hans Schwabl, Bayern 21,5 Punkte
  10. Günther Höller, Piesendorf 20,0 Punkte

Text Manuela Hollaus//Fotos: ZRV