24 h Burgenland Extrem Tour

Unter dem verbindenden 24H Spirit „LIVE LOVE MOVE“ treffen sich Extrem- und Ultrasportler, Pilgergeher, Weitwanderer, Freizeitsportler, Bewegungsstarter, Mountain-Biker, Genussradler auf dem Pedelec, Jung und Alt, Frauen und Männer aus allen Regionen und Nationen, um die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit zu spüren, das Potential an Willenskraft auszuschöpfen, sich und andere in Extremsituationen wettbewerbsfrei zu erfahren – in einer freudigen Dichte und einer wertschätzenden Atmosphäre, die in unserer heutigen Zeit rar geworden ist.

Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher

Im Winter rund um den Neusiedler See zu gehen, zu laufen oder zu biken ist eine lange, weite und reale Abenteuer-Reise, die echten Mut und echte Kraft erfordert. Der Weg durchs einzigartige UNESCO Welterbegebiet Fertö-Neusiedlersee besteht auch echten Bildern mit unendlich vielen taktilen und akustischen Eindrücken. Die Böden sind hart und manchmal weich und gatschig In der Nacht kann man Dinge erleben, die man lieber hören als sehen möchte; wenn es kalt ist, frierst du echt, es kann auch echt schneien, oder hageln. Und regnen. Manchmal – wie bei der Tour 2015 – passiert dies alles zur gleichen Zeit. Die Tour ist kein Video-Spiel mit zehn Leben. Keine virtuellen Superhelden greifen ein, um dich ins nächste Level zu heben. Bei der letzten Tour haben sich rund 1800 Menschen auf den Weg gemacht. Nicht alle haben es ins Ziel geschafft – alle haben aber ihr Ziel erreicht und von magischen Momenten gesprochen.

 

Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher

Die 24 Stunden Burgenland Extrem Tour ist ein großes Abenteuer, ein Weg zu neuen Erfahrungen, zu lebenslangen Freundschaften und auch ein Weg zu sich selbst.

Für welchen Trail du dich auch entscheidest, du gehst, du läufst und radelst in deinem Tempo und solange dich deine Beine tragen und dein Kopf dazu bereit ist – und natürlich auch nur so weit, wie im jeweiligen Trail als Strecke vorgeben ist. Du „musst“ also nicht von Oggau bis Oggau gehen, du „musst“ nicht drei Runden mit dem Fahrrad drehen...Das sind gemeinsame Zielvorgaben, die dir die Sicherheit geben, auf einer betreuten Strecke unterwegs zu sein und uns helfen euch gut und sicher zu versorgen.

Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher

Die Packliste!

Bei jeder Long-Distance-Tour zählt wirklich jedes Gramm. Also, nimm so wenig wie möglich aber so viel wie notwendig mit!

Mindestpackliste für alle TeilnehmerInnen (Geher/Läufer/Biker):

  • Reisepass/Personalausweis Rund 40 km der Strecke gehen/laufen/biken wir in Ungarn!
  • Warnweste - Pflicht in Ungarn bei Dunkelheit! Und auch bei Schlechtwetter ein Sicherheitsplus!
  •  Rucksack mit Thermoskanne, Tee und Proviant für mindestens 2 Stunden Eigenversorgung! Trinkblasen – auch die mit isolierten Trinkschläuchen - frieren ein bei tiefen Temperaturen...
  • Zusatz-Kleidung für die deutlich kühleren Nachtstunden bzw. Regenschutz einpacken!
  • Stirnlampe mit vollen Akkus/Batterien - Wichtig für die Orientierung während der Nacht oder bei Schlechtwetter!
  • Erste Hilfe Päckchen mit Silberfolie!
  • Mobiltelefon/Handy mit vollen Akkus - Wichtig um mit uns in Kontakt zu bleiben bzw. um Hilfe organisieren zu können

Zusätzlich für Biker:

  • Vorderlicht und Rücklicht in angemessener Leuchtstärke! Bitte keine Mini-Mini-Schicki-Schicki-Blinklichter; damit gefährdest du deine und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer!
  • Helmempfehlung! Ob du mit dem Klapprad kommst oder ein 10.000 Euro MTB reitest – bitte schütze deinen Kopf!
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher

 

Original Trail

 

Die ganze Runde und zugleich auch die legendäre Original-Route der 24 H Extrem Tour. Grenzgang für GrenzgängerInnen und mit 120 Winter-Kilometern ein absolut grenzwertiges und pures Abenteuer. Von Oggau nach Oggau - bis zur wohltuenden Erschöpfung.

 

Distanz: 120 Km gehen/laufen

 

Startort: Oggau

 

Startdatum: 27.01.2017

 

Startzeit: 04.30 Uhr

 

Zielort: Oggau

 

Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher

Final Trail

Vom alten Ende zum neuen Anfang. In den letzten Jahren war in Apetlon für viele TeilnehmerInnen leider das Abenteuer zu Ende. 2017 kann man nun in Apetlon neu starten bzw. den Vorjahres-Weg fortsetzen. Von Apetlon nach Oggau – 60 feine Final-Kilometer, auf die schon viele Vorjahres-TeilnehmerInnen sehnsüchtig gewartet haben.

Distanz: 60 Km gehen/laufen

Startort: Apetlon

Startzeit: 11.00 Uhr

Zielort: Oggau

Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher

224 Meilen Lakemania Trail

Wir eröffnen in Podersdorf mit der 224 Meilen Lakemania ein neues Kapitel in der extremen 24 H Geschichte. 224 Meilen, 360 Kilometer oder einfach nur drei Runden um den Neusiedler See. Wir sagen nur: Lake – Like - Bike. Für alle, die auch im Winter die Radspeichen zum Glühen bringen wollen!

Distanz: 360 Km (224 Meilen) Rad fahren

Startort: Podersdorf

Startzeit: 04.30 Uhr

Zielort: Podersdorf

Die 24 Stunden Burgenland Extrem Tour kann für dich ein Weg sein, den ersten Schritt - hin zu einem bewegteren Leben - zu setzen. Wieder in Bewegung zu kommen, ist die weit größere Herausforderung als die Tour selbst. Es liegt an dir einen Anfang zu wagen.

Und wenn du schon so weit gehst, um dir wieder nahe zu sein, dann tue dies bitte nur für dich. Mach den Weg zu deinem Weg!

Erinnere dich an deine Stärken und glaube an deine Fähigkeiten. Pass dabei auf dich und alle anderen, die mit dir den Weg teilen, gut auf!

Wir freuen uns jetzt schon extrem auf das kommende Abenteuer mit dir, dir und ganz besonders mit dir

Alle Infos gibts hier und hier geht es direkt zur Anmeldung.

 

LIVE LOVE MOVE

Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher
Foto: 24 h Extrem Fotograf Andreas Hafenscher