ISU World Cup Speed Skating – Nach verkorkstem Start zum versöhnlichen Ende

Am Wochenende (19.-20.11.2016) konnte Vanessa Herzog – nach einem nicht optimalen Weltcupstart in China – die Asienreise doch noch positiv beenden.

Vanessa Herzog Foto: Maurer
Vanessa Herzog Foto: Maurer

 

In Nagano (Japan) fand der ISU World Cup im Speed Skating statt. Am letzten Tag gelang Vanessa Herzog der Befreiungsschlag: Sie wurde achte in der A-Gruppe und damit schnellste Europäerin. Mit einer Zeit von 38,31 lag sie zur drei Zehntel hinter der Bronzemedaille.

 

 

Vanessa Herzog: „Mein bestes Ergebnis heuer und nochmal eine deutliche Steigerung zum Vortag. Am Start geht noch was aber beste Europäerin und nur drei Zehntel hinterm Podium ist ein sehr versöhnlicher Abschluss der Asienreise.“