HYBIOME Austrian Open - 1. Runde Damen-Einzel

Polcanova @Plohe
Polcanova @Plohe

Aus dem heimischen Damen-Trio in der ersten Hauptrunde der HYBIOME Austrian Open erreichte nur die als Nummer 28 gesetzte Sofia Polcanova die nächste Runde. Die Froschbergerin agierte vom ersten Ballwechsel an hochkonzentriert und fand gegen die Japanerin Kyoka Kato von Anfang an gut ins Spiel. In den ersten beiden Durchgängen holte die 22-Jährige jeweils beim Stand von 8:8 die nächsten drei Punkte zum Satzgewinn, mit zweimal 11:7 fixierte sie den Sieg. Die Vorjahrsfünfte erreichte damit sicher die Runde der besten 32, hier wartet mit der als Nummer 11 Koreanerin Yang Haeun (Nummer 28 der Welt) allerdings ein richtig harter Brocken. "Ich bin sehr erleichtert. Ich wusste, ich muss gegen die Japanerin im Normalfall gewinnen, war durch meine Erkältung in den vergangenen Tagen aber völlig verunsichert. Ich hoffe, dass ich jetzt für den restlichen Turnierverlauf genügend Kraft finde.", zeigte sich die Österreicherin nach dem Auftakterfolg zufrieden.
 
Erstrunden-Aus für Solja und Li
Während Li Qiangbing gegen die Deutsche Kristin Silbereisen beim 0:4 ohne Chancen blieb, gab Amelie Solja gegen Katerina Tomanovska (CZE) einen bereits sicher geglaubten Sieg aus der Hand. Nach einer komfortablen 3:0-Führung stellte sich die Tschechin immer besser auf den unkonventionelle Spielstil Soljas ein und konnte dem Match durch vier Satzerfolge in Serie noch eine Wende geben.
 
Bereits am Vormittag gelang dem Gespann Chen Weixing/Filus Ruwen (Deutschland) der dritte Streich in der Doppel-Qualifikation. Zwei Siegen am Donnerstag ließ die österreichisch-deutsche Paarung ein 3:0 (7,10,10) über die Polen Badowski/Kulpa folgen, als Lohn zogen die beiden Abwehr-Asse in der ersten Hauptrunde. Besonderen Kampfgeist zeigten sie dabei im dritten Satz, in dem sie nach 4:10-Rückstand acht Punkte in Folge zum Sieg holten. Mit Chen/Filus und Habesohn/Achanta (IND) ist Österreich zweimal im Hauptfeld des Herrendoppels vertreten, bei den Damen sind Polcanova/Li Qiangbing die einzige heimische Paarung.

Damen-Einzel:
1. Runde (64)

  • Amelie Solja - Katerina Tomanovska (CZE)   3:4 (4,9,8,-8,-13,-9,-3)
  • Sofia Polcanova - Kyoka Kato (JPN)   4:0 (8,8,7,7)
  • Li Qiangbing - Kristin Silbereisen (GER)   0:4 (-4,-6,-7,-5)
Polcanova @Plohe
Polcanova @Plohe