Wichtiger Auswärtssieg in Wien

Am 12. Spieltag des Bundesliga-Grunddurchgangs konnte medalp Handball Tirol den Negativlauf beenden: Bei den Fivers WAT Margareten gab es einen knappen 30:31-Erfolg.

Der Bann ist gebrochen: Nach vier Liga-Niederlagen am Stück feierte medalp Handball Tirol am Samstag in Runde 12 des Bundesliga-Grunddurchgangs einen knappen 30:31-Sieg in der Wiener Hollgasse und holte sich damit die Punkte 13 und 14 in dieser Saison. Wichtige Zähler im Kampf ums Obere Playoff für die Innsbrucker. Die junge Fivers-Truppe hingegen bleibt mit zwei Punkten auf dem neunten und damit vorletzten Rang.

@ Handball Tirol
@ Handball Tirol

Die Gäste aus Tirol hatten sich sehr viel vorgenommen und verbuchten auch einen guten Start. 1:3 hieß es in Minute fünf. Doch anders als im Hinspiel brachen die Fivers nicht früh auseinander, sondern waren in Hälfte eins permanent auf Augenhöhe. In der 22. Minute gelang den Wienern der Ausgleich zum 10:10. Ein Dreierpack brachte dem Team von Spielertrainer Mindaugas Andriuska dann jedoch eine 10:13-Führung, zur Pause lag man 14:16 voran.

 

In Hälfte zwei gehörte der bessere Beginn erneut Handball Tirol, Manuel Hechenblaikner machte das 15:20 (34.). Die Innsbrucker traten nun weitgehend kompakt auf und kontrollierten ihren Gegner: Mitte der zweiten Halbzeit stellte Philipp Igbinoba auf 21:27. Allerdings gaben die Fivers nie auf und blieben weiterhin im Spiel. Die Tiroler verabsäumten es, den Sack frühzeitig zuzumachen. So wurde es fast noch einmal eng, der Anschlusstreffer der Hausherren zum 30:31 kam aber zu spät. Für medalp Handball Tirol war Aufatmen angesagt.

 

Stimme:

Armin Hochleitner (Spieler medalp Handball Tirol): „In der Deckung sind wir recht gut gestanden, unsere Torhüter haben stark gehalten. Nur mussten wir etwas zu viele Zeitstrafen hinnehmen. Leider haben wir vorne zu viele Bälle weggeworfen und dadurch immer wieder Kontertreffer kassiert. Wir waren dennoch lange souverän unterwegs, haben gegen Ende aber etwas die Nerven weggeworfen und so den Fivers fast noch einen Punkt ermöglicht. Das war jetzt ganz wichtig fürs Selbstvertrauen, diese Punkte tun uns sehr gut. Nun müssen wir nächste Woche zuhause gegen Vöslau nachlegen.“

 

Infos:

  • HBA Fivers WAT Margareten vs medalp Handball Tirol
  • Ergebnis: 30:31 (14:16)
  • Tore HT: Hochleitner (8), Wilfling (7), Andriuska (6), Hechenblaikner (3), Perovic (2), Sakalauskas (2), Huber (1), Igbinoba (1), Sprenger (1)
  • Beste Torschützen Fivers: Nicolussi (10), Trzil (6)
  • Schiedsrichter: Gradincic/Gradincic