82:71-Sieg in Traiskirchen vor „Winterpause“

Der Beginn des Spiels ist ausgeglichen auf beiden Seiten, wobei in den ersten vier Minuten nur die Österreicher erfolgreich scoren, auf Welser Seite sind Davor Lamesic und Kevin Payton erfolgreich und auf Traiskirchner Seite Florian Trmal und zweimal Jason Detrick. Lorenzo O’Neal kann mit einem Dreier wieder die 7:6 Führung für den WBC zurück erobern, aber die Lions holen sich diese – zum letzten Mal an diesem Abend – wieder mit zwei Punkten von Vay zurück. Doch dann kommen die Minuten von WBC-Kapitän Davor Lamesic, der in den ersten 10 Minuten ebenso viele Punkte anschreiben kann. Jason Detrick gleicht nach 6 gespielten Minuten noch einmal zum 13 zu 13 aus, doch dann zieht der WBC davon: In den letzten vier Minuten des Viertels machen die Lions in der Person von Draskovic nur mehr 4 Punkte, während der WBC mit 2x Cigoja, 2x Lamesic, Wright und Chan nach 10 Minuten mit 10 Punkten führt, bei einem Stand von 27 zu 17.

Das zweite Viertel beginnt mit einem And-One von DeJuan Wright, Fabricio Vay antwortet prompt mit einem Dreier. Es folgen 4 Punkte von Thomas Csebits, auch Chan und Lamesic scoren, so führt der WBC nach 15 gespielten Minuten mit 38:22. Auch im weiteren Verlauf des Viertels wissen die Niederösterreicher kein passendes Konzept um mit dem WBC mitzuhalten, 1:14 Minuten vor der Halbzeitpause führen die Messestädter sogar mit 20 Punkten (46:26). In der letzten Minute können die Lions mit einem 6:0-Run verkürzen und stellen so den 46:33-Pausenstand her.

Nach den 15 Minuten Pause sind die Welser gleich zweimal in Folge erfolgreich, und stellen so wieder die höchste Führung von 20 Punkten her. Die Antwort der Traiskirchner ist ein 10:0-Run, wobei Jason Detrick 8 in Folge von seinen insgesamt 33 Punkten davon macht und so Mike Coffin zur Auszeit zwingt (50:43). DeJuan Wright erhöht mit 6 Punkten in Folge die Führung wieder auf +13 und kann nur durch ein Time Out der Niederösterreicher gestoppt werden. Doch auch diese bringt kein Erfolgsrezept gegen die Oberösterreicher, der WBC geht mit einer 14-Punkte Führung in die letzte Viertelpause (63:49).

Auch im letzten Viertel ist der WBC von Anfang an Ton angebend, nur Jason Detrick verhindert eine weitere 20-Punkte Führung der Welser. Während bei Traiskirchen im vierten Viertel bis 3 Minuten vor Ende nur Vay und Detrick scoren können, sind beim Team von Mike Coffin Lamesic, Chan, Csebits und O’Neal erfolgreich. 2 Minuten vor Ende führt der WBC 78:66, eine Minute vor Ende können die Lions noch einmal auf unter 10 Punkte Rückstand kommen (80:71). Doch die Oberösterreicher können durch geschicktes Passen ein weiteres Foul der Traiskirchner verhindern und feiern so einen 82:71-Auswärtssieg bleiben auch nach dieser Runde weiterhin Tabellenführer.

In der kommenden Runde ist der WBC zum Zusehen verdammt, die 9-Teams-Liga zwingt die Welser zu einer fünfzehntägigen Pause. Erst am 28.11., um 19 Uhr folgt das Auswärtsspiel gegen die Swans Gmunden.

Text: WBC-Wels