Wörgl Warriors vs. Salzburg Bulls II

Defense entschied das Spiel in Bad Häring

Die Wörgl Warriors empfingen am 21. Mai, im Stadion Bad Häring die Salzburg Bulls II. Nach einem ereignislosen ersten Viertel, zeigten die Wörgl Warrios, dass sie ein ganzes Spielfeld in einem Run überqueren können. Beide Mannschaften spielen ein starkes Defense Spiel. Ein Field Goal der Wörgler führte zum Pausenstand von 3:0. Im dritten Viertel konnte keine Mannschaft punkten. Im letzten Viertel gelang den Salzburgern zweimal eine Interception die jeweils zu einem Run mit Touch Down führte.

Regionalsport Wörgl Warriors Salzburg Bulls Football made in Tyrol Austrian Football and Cheerleading Verband AFCVT Bad Häring Halftimeshow Quaterback Stefan Schipflinger Touch Down Defense Hymne

Das Spiel startete mit dem Kickoff für Salzburg. Den Wörgl Warriors gelang ein guter erster Run und ein damit verbundener First Down. Nach drei Strafen mit 17 Yards Penalitie konnten sie auch im vierten Versuch die 27 Yards nicht laufen. Die Defense der Wörgler verhinderte ein Weiterkommen der Salzbug Bulls II. Keine der beiden Mannschaften konnte im ersten Viertel Punkte für sich verbuchen.

Im zweiten Viertel begann Stefan Schipflinger mit einem Pass und den Salzburgern gelang ein Turnover. Nach einem gelungenen und einen verpatzten First Down der Gäste starteten die Warriors an der eigenen 20 Yard Linie. Es gelang ihnen ein Run über das Spielfeld bis an 10 Yard Linie der Salzburg Bulls II. Die Defense verhinderte jeden Versuch der Gastgeber voranzukommen. Durch ein Field Goal führten die Wörgl Warriors 3:0. Vier Sekunden vor der Halbzeit missglückte ein weiteres Field Goal.

Regionalsport Wörgl Warriors Salzburg Bulls Football made in Tyrol Austrian Football and Cheerleading Verband AFCVT Bad Häring Halftimeshow Quaterback Stefan Schipflinger Touch Down Defense Hymne

Nach der Pause starteten die Wörgl Warriors mit dem Kickoff. Die Defense der Warriors verhinderten jeden Run der Salzburger. Sie punteten im vierten Versuch und die Wörgler starteten zu ihrem Run von der eigenen 40 Yard Linie. Im dritten Versuch hatten sie noch 30 Yards zu gehen, hinzu kam noch eine Strafe von 12 Yards und auch die Warriors punteten im vierten Versuch und die Bulls waren wieder am Zug. Nach zwei First Downs konnten die Tiroler einen Pass fangen.

Das letzte Viertel startete mit dem dritten Versuch der Wörgler, die noch 11 Yards zu gehen hatten. Sie passten, die Salzburger schafften einen Turnover und liefen zum Touch Down. Das Field Goal verwandelten sie zum Spielstand von 3:7. Nach dem Kickoff der Gäste und einer Strafe gegen die Wörgler starteten diese ihren Run aus der eigenen Endzone. Im weiteren Spielverlauf wechselte der Angriff zwischen den Mannschaften, ehe den Salzburgern die nächste Interception und der erneute Lauf zum Touch Down gelang. Das Field Goal wurde verhindert und es stand 3:13. Nach dem Kickoff der Bulls gelang den Gastgebern ein guter Run und nach einem gelungen Pass hieß es First Down an der 45 Yard Linie der Salzburger. Die Tiroler schafften es bis an die fünf Yard Linie, wurden jedoch wieder auf die 15 Yard Linie zurückgedrängt. Ein harter Tackle mit Face Mask wurde noch mit 15 Yard Strafe gegen die Salzburger bestraft und wieder standen die Warriors an der fünf Yard Linie. Den Bulls gelang erneut eine Interception bevor das Spiel abgepfiffen wurde.

Regionalsport Wörgl Warriors Salzburg Bulls Football made in Tyrol Austrian Football and Cheerleading Verband AFCVT Bad Häring Halftimeshow Quaterback Stefan Schipflinger Touch Down Defense Hymne