Towers katapultieren sich in die Playoffs

Die Towers reisten am 10. März zum vorletzten Spiel im Grunddurchgang nach Vorarlberg zu den Feldkirch Baskets. Bereits eine Woche zuvor fuhren die Kufsteiner einen Kantersieg gegen die Jungs aus dem Ländle ein. Mit einem Auswärtssieg gegen die Feldkirchner wäre der zweite Platz und somit der Einzug in die Playoffs sicher. Zumal nur noch ein Spiel gegen Zell am See ausständig ist.

Regionalsport Kufstein Towers Basketball Feldkirch Baskets Fabio Thaler Playoff Tiroler Landesliga Grunddurchgang

In Vorarlberg zeigten beide Teams ein schnelles Spiel. Die Towers konnten sich im zweiten Viertel um zehn Zähler absetzen, mussten aber wegen Foulproblemen zur Pause einen Rückstand von 37:38 hinnehmen.

 

Nach dem Wiederanpfiff nahmen die Kufsteiner das Zepter in die Hand und überzeugten sowohl in der Offense als auch in der Defense. Die Fouls wurden allerdings nicht weniger und Center Fielder musste nach fünf Fouls vom Feld. Dank der geschlossenen Defenseleistung konnten die Festungsstädter die errungen Führung weiter ausbauen und zogen Punkt für Punkt davon. Am Ende gingen die Kufstein Towers mit einem 66:57 Sieg vom Feld.

Dies ist der fünfte Erfolg in Serie und die Towers stehen somit bei einer Gesamtbilanz von 10:3 in dieser Saison. Am 24.03. steht noch das Heimspiel gegen Zell am See auf dem Plan welches auch das letzte Spiel des Grunddurchgangs ist. Im April kommt es dann zu den Playoffs in der Tiroler Landesliga. (Termine folgen sobald wie möglich.)