Extrem Urban. Extrem Alpin.

Innsbruck begeistert mit außergewöhnlichen Sportevents.

Innsbruck Alpine Trail Run. Es läuft rund.

Trailrunningfestival Innsbruck Tirol Österreich Sportbilder Regionalsport Sportfotos Sportberichte Sportnews Sportnachrichten
Als Auftaktevent für die Laufsaison 2017 bietet das Innsbruck Alpine Trailrun Festival am 29. April erfahreneren Trailrunnern die Möglichkeit, sich vorzubereiten und Trailneueinsteigern, diesen Sport auszuprobieren. @ Laufwerkstatt

Bereits zum dritten Mal startet die Laufsaison in Innsbruck mit einem Event der Extraklasse: beim Innsbruck Alpine Trailrun Festival geht es am 29. April 2017 vom Stadtzentrum hinaus und hinauf in die umliegende Natur. Der Bewerb erfolgt auf Trails mit verschiedenen Streckenlängen und unterschiedlichen Höhenprofilen, die Läufer aus rund 30 Nationen bestreiten Distanzen zwischen 15 und 85 Kilometern und Höhenunterschiede von bis zu 3.600 Metern in Einzel- oder in Teamwertungen. Je nach Streckenlänge verläuft das Innsbruck Alpine über diverse Wald- und Geländewege rund um die Olympiastadt Innsbruck. Auf der 85km-Königsdistanz führt die Route auch zu beliebten Ausflugszielen wie der Umbrüggler Alm, der Mutterer Alm oder zum Rauschbrunnen. Bei der Teamwertung können Freunde, Vereine oder Firmen gemeinsam an den Start gehen, das Unternehmen mit den meisten gelaufenen Kilometern wird als sportlichste Firma prämiert. 

Golden Roof Challenge. Alles Gold, was glänzt.

Goldern Roof Challenge Innsbruck Regionalsport Tirol Österreich Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnews Sportnachrichten
Am Freitag, dem 2. Juni 2017 wird die Innsbrucker Altstadt wieder von einem modernen Leichtathletik-Spektakel der besonderen Art beherrscht - der Golden Roof Challenge. Foto: PHOTO_PLOHE

Schon Kaiser Maximilian liebte es, vom Balkon des Goldenen Dachls dem bunten Treiben in der Altstadt zuzusehen. Am 2. Juni 2017 treiben es internationale Top-Athleten vor dem Innsbrucker Wahrzeichen im wahrsten Sinn des Wortes auf die Spitze: In den Disziplinen Stabhoch- und Weitsprung kämpfen die Sportler im bewährten Kreuzfeuer-Modus um die WM-Qualifikation und Weltranglistenplatzierungen.

 

Die eigens für diese Veranstaltung konstruierte „FlySwat“, die größte mobile Leichtathletikanlage der Welt, ermöglicht eine atemberaubende Nähe zu den Athleten, was wiederum für eine unvergleichliche Atmosphäre sorgt.

 

Nicht umsonst gilt die Golden Roof Challenge auch international als In-City-Leichtathletik-Höhepunkt und als „home of the Golden Fly Series“, die neben Innsbruck bislang auch in Metropolen wie Rio de Janeiro, München oder Köln ausgetragen wurde. 

Größtes Mountainbike-Gravity-Event der Welt: Crankworx.

Regionalsport Crankworx Innsbruck Tirol Österreich Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews
Crankworx ist das größte Gravity Mountainbike-Festival der Welt und kommt zwischen 21. und 25. Juni 2017 erstmals nach Innsbruck. Foto: bause.at

Das größte Mountainbike-Gravity-Event der Welt – Crankworx – wird im Jahr 2017 erstmals in Innsbruck Station machen (21. – 25. Juni). Das bedeutet „Action pur“ mit den besten Bikern der Welt, ein Rahmenprogramm mit Festivalcharakter und eine Expo-Area mit den neuesten Gadgets und Trends. Slopestyle, ein Dual Speed & Style Bewerb sowie ein Whip Off und ein Pumptrack-Contest sind geplant. Zentraler Veranstaltungsort für die Bewerbe und das Rahmenprogramm ist der Bikepark Innsbruck (Muttereralmpark). Der Pumptrack-Contest wird mitten in der Stadt für Aufsehen sorgen. Für die zweite Auflage von Crankworx wird die Infrastruktur um einen nächsten Schritt erweitert. Parallel zu den Bewerben der Profis sorgen Side-Events für die ganze Familie für Abwechslung: So wird mit „Kidsworx“ ein buntes Workshopprogramm für Kinder geplant. Zudem erhalten die Trendsetter der Mountainbikeszene die Möglichkeit, die neuesten Bikes und Gadgets zu präsentieren. www.innsbruck.info/crankworx

Stubai Ultra Trail. Nur für Hartgesottene.

Stubai Ultra Trail Regionalsport Sportfotos Tirol Österreich Sportbilder Sportberichte Sportnews Sportnachrichten
Beim Stubai Ultratrail gilt es unter dem Motto „urban2glacier“ innerhalb eines Tages von der Olympiastadt Innsbruck inmitten Tirols bis auf 3.150 Meter Seehöhe auf den Stubaier Gletscher zu laufen – von der Stadt ins ewige Eis. Foto: Tirol Werbung

62,5 Kilometer sind es vom quirligen Zentrum der Olympiastadt Innsbruck hinauf auf 3.150 Meter Seehöhe ins ewige Eis des Stubaier Gletschers. Eben jene Strecke, die es beim Stubai Ultra Trail unter dem Motto „urban2glacier“ innerhalb eines Tages zu bezwingen gilt. Der Startschuss erfolgt am 1. Juli um 1:00 Uhr Früh vor dem Goldenen Dachl in der Innsbrucker Altstadt, dann geht es über gleichsam abwechslungsreiche wie anspruchsvolle Trails durch die Sillschlucht, hinauf auf die Starkenberger Hütte (2.237 m) und wieder hinunter nach Neustift. Entlang des Franz-Senn-Weges und des WildeWasserWegs führt die Strecke bis ans Ende des Gletschertals, wo der spektakuläre Schlussanstieg über Schnee und Eis auf die „Jochdohle“ am Stubaier Gletscher auf die Läufer wartet. 4.778 (!) Höhenmeter im Aufstieg und 2.241 Höhenmeter im Abstieg müssen bewältigt werden. Eine kürzere Strecke sieht der Stubai Basic Trail vor: hier wird um 10:00 Uhr in Neustift gestartet und es müssen „nur“ noch die 28,8 Kilometer auf den Gletscher inklusive 2.581 Höhenmeter bergauf und 431 Höhenmeter bergab bewältigt werden. Nach dem gemeinsamen Weg zurück ins Tal steigt um 19 Uhr in Neustift die große Finisher Party.

XLETIX Challenge Tirol. Nichts für Couchpotatoes.

XLETIX Challenge Tirol Kühtai Regionalsport Österreich Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews Hindernislauf
Der Weltcuport Kühtai nahe Innsbruck wird von 29. bis 30. Juli 2017 gleich für ein ganzes Wochenende zum Action-Sport-Hotspot in den Alpen, wenn die XLETIX Challenge Tirol Teilnehmer bis aufs Äußerste fordert. Foto: XLETIX GmbH

Die XLETIX Challenge Tirol fordert auf allen Ebenen – Kraft, Ausdauer, Mut, Willensstärke und vor allem Teamgeist. Denn das Motto des Extrem-Hindernislaufes lautet „Ein Team, Ein Ziel!“. Am 29. und 30. Juli wird der Weltcuport Kühtai zum Schauplatz dieses Spektakels. Dann geht es auf bis zu 2.500 Metern Seehöhe über Stock, Stein und zahlreiche Hindernisse, die so konstruiert sind, dass sie nur als Team gemeistert werden können. Funkelnde Bergseen und schroffe Gipfel bilden die Kulisse für den Bewerb, der seinen Teilnehmern körperlich und mental alles abverlangt. Beim Elite Heat können sich die Hobbyathleten mittels Zeitnehmung mit den Härtesten und Besten im Hindernislauf messen. Auf de.xletix.com gibt es kostenlose Trainingspläne und Motivationstipps zur Vorbereitung auf Europas höchstgelegenen Hindernislauf.