Dragons neuer Meister in der Eishockey Eliteliga

Nach einem von dem HC Kufstein Dragons dominierten Finale wurde der EHC Crocodiles Kundl entthront und der HCK zum neuem Meister gekrönt.

Ein entscheidender Spieltag in der Eishockey Eliteliga wartete am Dienstag, 07. März 2017, auf die Fans. Um 19:30 Uhr pfiff Referee Oskar Wallner das vierte Spiel in der best of five Serie an. Die Gäste, der EHC Crocodiles Kundl, nützte die Chance nicht, im Rennen um den Meistertitel zu bleiben. Der HC Kufstein Dragons, kürte sich zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte zum Meister in der Tiroler Eishockey Eliteliga.

Regionalsport HC Kufstein Dragons EHC Crocodiles Kundl Arena Eishockey Eliteliga Meister Finale Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnews Sportnachrichten
Der HC Kufstein Dragons, in gelb spielend, war vom Anfang an die dominierende Mannschaft im letzten Finalspiel gegen den EHC Crocodiles Kundl und krönte sich dadurch zum neuen Meister in der Eishockey Eliteliga.

In einer ausverkauften Kufstein Arena ging es von Anbeginn an zu Sache. Nach einer Minute 29 verwandelte Taylor Holst einen Angriff in ein Tor und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Wie bereits im letzten Spiel hatten die Kundler Probleme, einen Angriff abzuschließen. Die Festungsstädter nutzten ihre Chancen und Taylor Holst traf in Minute 17:50 zum 2:0 für den HC Kufstein Dragons.

Das zweite Drittel startet und der EHC Crocodiles Kundl stand unter Zugzwang. Thomas Zitz versenkte den Puck im Kufsteiner Tor zum 2:1 (24.33). Vier Minuten später erhöhte Florian Eder zum 3:1 und Robert Schopf legte in Minute 31.15 zum 4:1 nach. Viele Fehlpässe und eine unpräzise Spielweise auf der Seite der Gäste ließ nicht vermuten, dass Thomas Müller doch noch zum 4:2 aufholen konnte. (35.40). Mit diesem Stand gingen beide Teams in die letzte Pause.

Der HC Kufstein Dragons, in gelb spielend, war vom Anfang an die dominierende Mannschaft im letzten Finalspiel gegen den EHC Crocodiles Kundl und krönte sich dadurch zum neuen Meister in der Eishockey Eliteliga.
Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte kürte sich der HC Kufstein Dragons zum Meister in der Tiroler Eishockey Eliteliga.

Nach dem Wiederanpfiff wurde Kundl nur noch einmal gefährlich. Tore entstanden dabei keine. Kufstein dominierte weiterhin das Spiel und war sicher in den Pässen. In der letzten Spielminute nahmen sich die Crocodiles ein Timeout. Kurz darauf, 35 Sekunden vor dem Spielende, erhöhte Florian Stern auf 4:3. Mit diesem Spielstand ging das Finale zu Ende. Der HC Kufstein Dragons, stürzte den EHC Crocodiles Kundl vom Thron und krönte sich zum neuen Meister in der Eishockey Eliteliga.