Österreichische Shortcarver Meisterschaft und Austria Cup

Der Steirer Helmut Steiner räumte anlässlich der Shortcarver-ÖM auf der Reiteralm alle drei Titel ab, die Vize-Staatsmeistertitel gingen immerhin nach Tirol. Auf der Reiteralm ging das Finale zum Internationalen Austria-Shorty-Cup über die Bühne. Die Tagesbestzeit bei den Herren erzielte der Routinier Thomas Covini (SK Imst).

ÖM-Medaillenregen für Tiroler Shorties

Der Steirer Helmut Steiner räumte anlässlich der Shortcarver-ÖM auf der Reiteralm alle drei Titel ab, die Vize-Staatsmeistertitel gingen immerhin nach Tirol. Im Riesenslalom musste sich Fabian Weirather (SK Imst) nur knapp geschlagen geben. Ebenfalls Silber in der allgemeinen Wertung holte sich der Jugendläufer Maximilian Graf (SV Scharnitz) im Slalom und in der Kombination. Bei den Damen bretterten die Vorarlbergerin Stefanie Klocker und die steirische Jugendläuferin Denise Herzmayer am schnellsten über Hirschers Hausberg.

Österreichische Meisterschaft Shortcarfer Reitherer Alm Tiroler Skiverband Regionalsport Tirol Österreich Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews
Das TSV-Shorty-Team kassierte auf der Reiteralm 20 ÖSV-Medaillen. Foto: Gugi

Als dreifache KlassensiegerInnen behaupteten sich Paula Landerer (SV Zams/ U16), Thomas Covini (SK Imst/ AK II) und Arnold Steiner (Kitzbüheler SC/ AK III), der damit seinen insgesamt 80. Österreichischen Meistertitel feierte. Einzelne Goldmedaillen konnten auch Andreas Steiner (WSV Fügen/ U14) im Slalom und Fabian Weirather (SK Imst/ Allgem.) im Riesenslalom auf das Konto des Tiroler Shorty-Teams verbuchen. Weitere ÖSV-Medaillen hamsterten noch Julian Zagrajsek (SK Götzens/ U16 – 2x Silber, 1x Bronze), Maximilian Graf (U21 - 3x Silber), Andreas Steiner (U14 - 2x Silber), Philipp Mantl (SK Imst/ U14 - 1x Bronze) und Magdalena Landerer (SC Kaunertal/ Allg. – 1x Bronze).

Tiroler Shorties räumten Cup-Kugeln ab

Auf der Reiteralm ging das Finale zum Internationalen Austria-Shorty-Cup über die Bühne. Die Tagesbestzeit bei den Herren erzielte der Routinier Thomas Covini (SK Imst).

Julian Zagrajsek, Paula Landerer, Stefanie Klocker, Fabian Weirather, Melanie Bühler und Maximilian Graf mit ÖSV-Referent Arnold Steiner Regionalsport Austria Cup Tirol Österreich Reitherer Alm Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnews
Die GesamtsiegerInnen im Austria-Shorty-Cup 2017 (v.l.): Julian Zagrajsek, Paula Landerer, Stefanie Klocker, Fabian Weirather, Melanie Bühler und Maximilian Graf mit ÖSV-Referent Arnold Steiner (li.).

Die Rennserie machte heuer Station in Malbun/ Liechtenstein (zwei Bewerbe), in Ellmau, Hoch-Ötz (T) und schließlich auf der Reiteralm, wo zwei ÖM-Bewerbe (RSL, SL) und das allerletzte Shorcarver-Rennen der Saison durchgeführt wurden. Mit Ausnahme der ÖM standen durchwegs Vielseitigkeitsbewerbe auf dem Programm. In der Gesamtwertung dominierte das Tiroler Shorty-Team, das vier von sechs Kategorien beherrschte. Mit sechs Einzelsiegen verteidigte Stefanie Klocker (V) ihren Vorjahreserfolg bei den Damen ganz souverän vor Magdalena Landerer (SC Kaunertal) und Tina Tschachler (ST). Die allgemeine Herrenwertung konnte dagegen erstmals Fabian Weirather (SK Imst) für sich entscheiden. Auf den Rängen folgten der viermalige Gesamtsieger Thomas Covini und Mathias Brandl (V). Die Jugendwertung (U18 + U21) ging an Melanie Bühler (LIE) bzw. an den regierenden Europameister Maximilian Graf (SV Scharnitz). In der Schülerwertung (U14 + U16) siegten Paula Landerer (SV Zams) und Julian Zagrajsek (SK Götzens), der sich seine dritte Kugel in Folge abholen konnte.