GCC on Tour - weiter geht’s im Erzgebirge

Am kommenden Wochenende geht es in die dritte Runde der Maxxis Cross Country Meisterschaft (GCC) 2017. Nach der letztjährigen Premiere geht es nun zum zweiten Mal in das sächsische Venusberg. Für die Organisation und Präparierung der Strecke ist das Team von Enduro Fleischer und des MC Mittleres Erzgebirge zuständig. Absolute Fachleute, unter der Leitung von Peter Thiele, kümmern sich um die schnelle aber auch endurolastige Strecke, die 2016 bei den Teilnehmern sehr gut ankam.

Regionalsport German Cross Countrey Erzgebirge MC Mittleres Erzgebirge Chris Gundermann Gesamtführender Venusberg
GCC Triptis Foto: BABOONS GmbH

„Um das Eventgelände auch für die Zuschauer noch interessanter zu gestalten, wird die Expo AREA dieses Jahr kompakter, direkt in Zielnähe aufgebaut“, so Serienmanager Christian Hens. „Auch der Showtruck des Titelsponsors Maxxis ist wieder am Start.“

Sportlich kommt Chris Gundermann bei den Pros als Gesamtführender nach Venusberg. Mit zwei Siegen aus zwei Läufen ist er der Favorit auf den Sieg. Der GCC Multichamp Kornel Nemeth hat in dieser Saison bislang noch kein Rezept gefunden, um Gundermann von Platz eins zu verdrängen, wird aber auch am kommenden Wochenende wieder alles daran setzen, die Meisterschaft weiter offen zu gestalten.

Für alle Teilnehmer und Fans hat der GCC-Lauf am Venusberg ein Freibad direkt am Fahrerlager und die damit verbundene Infrastruktur zu bieten. Die GCC-Location befindet sich zuschauergünstig direkt am Ortsrand von Venusberg, ca. 15 Kilometer südlich von Chemnitz, verkehrsgünstig nur wenige Kilometer von der A 72, Ausfahrt Stollberg, gelegen und damit im traditionellen Einzugsgebiet der GCC. Der Lauf bietet sich auch bestens als Tagesausflug für Biker und Offroad-Fans sowie Familien an, die actionreiche Cross-Country-Luft schnuppern wollen.

 

Nachnennungen sind vor Ort in allen Klassen möglich.