Gold, Silber und Bronze sowie einen Vizemeistertitel

Das Einzelzeitfahren in Grünau im Almtal wurde vom RC Tirol erfolgreich beendet.

In Grünau im Almtal fand das Einzelzeitfahren der U13 bis U17 Fahrer und Fahrerinnen sowie die Österreichische Staatsmeisterschaft im Einzelzeitfahren der Elite/U23, Elite Frauen/U23 und die Österreichische Meisterschaft der Junioren statt.

In der Almsee Gegend musste, je nach Kategorie, eine Strecke von 9 bis 27,80 km zurückgelegt werden. Dabei wurden Durchschnittsgeschwindigkeiten von bis zu 50,9 km/h gefahren. Der ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol aus Vomp war mit drei Burschen und fünf Mädls am Start.

Einzelzeitfahren Grünau im Almtal ÖAMTC tomsiller RC Radclub Tirol Vomp Oberösterreich Sport in Tirol Österreich Regionalsport Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnews Sportnachrichten Radrennen Straße Zeitfahren Martin Peinelt
Martin Peinelt @Manfred Binder - SPORTMEDIAPICS

Petra Huter fuhr in der U17 Kategorie und erreichte vor Theresa Siller den ersten Platz. Lucas Zauchner belegte in der selben Wertungsklasse den fünften Rang. Martin Peinelt, der bei den Junioren startete, konnte sich die Bronzemedaille sichern. Er fuhr im Schnitt 46,2 km/h. Thomas Siller reihte sich als Siebtplatzierter ein. Die RC-Tirol Damen Anina Jenal, Carina Fimmel sowie Kathrin und Christina Schweinberger, gingen bei der ÖSTM der Elite Frauen an den Start. Anina wurde dabei Achte. Kathrin kam als Vierzehnte vor Carina in das Ziel die sich an Position 20 einreihte. Christina musste wegen eines Defektes das Rennen vorzeitig beenden.

Einzelzeitfahren Grünau im Almtal ÖAMTC tomsiller RC Radclub Tirol Vomp Oberösterreich Sport in Tirol Österreich Regionalsport Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnews Sportnachrichten Radrennen Straße Zeitfahren Kathrin Schweinberger
Kathrin Schweinberger @Manfred Binder - SPORTMEDIAPICS

In der Wertung der Österreichischen Meisterschaft darf sich Kathrin Schweinberger über den Vizemeistertitel im Einzelzeitfahren der U23 Frauen freuen.

Der gemeinsame Tenor der RC Tirol Starter lautete, dass es spannende und erfolgreiche Meisterschaften trotz Gewitterregen waren. Lucas Zauchner fügte noch hinzu: „Da es für die U17 Fahrer keine Meisterschaften waren, sah ich das Einzelzeitfahren als Trainingsrennen. Die meisten Gegner waren Ö-Cup-Starter. Für mich war es daher ein guter Vergleich in welcher Form ich mich derzeit befinde. Auf den 13,9 km fuhr ich einen Schnitt von 44,8 km/h und sicherte mir den fünften Platz. Ich bin sehr zufrieden damit.“