Alpencupranggeln in Alpbach

Am 18. Juni fand ein Alpencupranggeln in Alpbach statt. Auf den Hagmoar waren zwanzig Athleten eingeschrieben. Zwei starke Paare (Christoph Eberl/Hannes Fankhauser und Hermann Höllwart/Daniel Fankhauser) fielen in der ersten Runde durch Unentschieden weg. Acht Ranggler kamen als Sieger weiter: Hans Schwabl aus Bayern (gegen Hannes Moser aus Alpbach), sein Bruder Florian Schwabl (gegen Johannes Margreiter aus Alpbach), der Zillertaler Simon Strasser (gegen Jakob Kostenzer aus Alpbach), der Saalbacher Christopher Kendler (gegen den Brixentaler Stefan Sulzenbacher), Christian Pirchner (gegen den Zillertaler Andreas Hauser), der Passeirer Benjamin Pichler (gegen den Brixentaler Bernhard Steger), der Brixentaler Michael Schoner (gegen Hannes Kostenzer aus Alpbach) und Hansjörg Voithofer (gegen den Alpbacher Thomas Kostenzer).

Andreas Hauser Peter Hörhager Georg Fankhauser Christian Plankensteiner Alpencup Ranggeln Alpbach Hogmoar Regionalsport Zillertal Rangglerverein Sport in Tirol Österreich Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnews Sportnachrichten
Andreas Hauser, Peter Hörhager, Georg Fankhauser und Christian Plankensteiner @ZRV

In Runde zwei setzten sich Hans Schwabl (gegen Voithofer), Christopher Kendler (gegen Florian Schwabl), Christian Pirchner (gegen Strasser) und Michael Schoner (gegen Pichler) durch. In der letzten Runde gelang Kendler nach drei Minuten der entscheidende Wurf gegen Schwabl, er konnte sich damit über den Hagmoarsieg freuen. Pirchner und Schoner trennten sich unentschieden, im Kampf um die Plätze zwei und drei setzte sich danach Schoner durch.

 

Der Zillertaler Ranggler Verein holte sich zudem mit Georg Fankhauser in der Klasse 10 bis 12 Jahren und Andreas Hauser in der Klasse II den zweiten Platz. Peter Hörhager wurde in der Klasse I Erster und Christian Plankensteiner in der Klasse 16 bis 18 Jahren Dritter.

 

Im Alpencup sind die beiden Taxenbacher Pirchner und Höllwart nun fast gleich auf. Pirchner führt mit 40 Punkten vor Höllwart mit 39,5 Punkten. Dritter ist Kendler mit 29,5 Punkten, an der vierten Stelle liegt momentan der Passeirer Benjamin Pichler mit 22 Punkten, Fünfter ist der Brixentaler Michael Schoner mit 13 Punkten.

Bereits am nächsten Sonntag, 25. Juni geht die Punktejagd weiter. Um 13.00 Uhr beginnt in Leogang das „6. Albert Rofner Gedächtnisranggeln“. Neben dem Allgemeinen Hagmoar wird auch ein Jugendhagmoar ausgeranggelt, in den Schülerklassen werden jeweils fünf Preise vergeben.