Fünf Medaillen in Purgstall für die U17 vom RC Tirol

Die U17 Delegation vom ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol aus Vomp machte sich am Wochenende, vom 22. auf den 23. Juli, auf dem Weg nach Purgstall zu den 46. Internationalen Erlaufer Radsporttagen.

Petra Huter ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol Regionalsport Österreich Internationalen Erlaufer Radsporttagen Purgstall Radrennen Straße Nachwuchs U17 Vomp Weer Rinn Sportbilder Sportberichte Sportnews Sportnachrichten Sportfotos

Für Lucas Zauchner, Theresa Siller und Petra Huter war das zweitägige Radrennen ein voller Erfolg. Lucas konnte am Samstag mit einer Attacke am Berg eine fünf Mann Spitzengruppe bilden. Das Rennen war mehr von Taktik geprägt als von Geschwindigkeit. Lucas konnte an Position zwei in die Zielgerade fahren. Der Versuche den späteren Sieger, Maximilian Schmidbauer zu überholen, missglückte. Der 17 jährige Weerer beendete das erste Rennen an zweiter Stelle.

 

Ähnlich ging es Theresa Siller, der die Strecke wegen der vielen Anstiege lag. In einer sechsköpfigen Mädchengruppe ließ sie es auf den Zielsprint ankommen. Schlussendlich konnte sie den dritten Platz erreichen.

Lucas Zauchner ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol Regionalsport Österreich Internationalen Erlaufer Radsporttagen Purgstall Radrennen Straße Nachwuchs U17 Vomp Weer Rinn Sportbilder Sportberichte Sportnews Sportnachrichten Sportfotos
Lucas Zauchner @Privat

Petra Huter erging es wie Theresa. Sie fuhr das komplette Rennen vorne mit und entschied als Erstplatzierte den Schlusssprint für sich. Am Sonntag lief es für die Rinnerin nicht optimal, wie sie berichtete. Eine von zwei Runden hielt Petra mit den Burschen mit. Nach dem großen Anstieg fiel sie zurück und fuhr das Rennen mit zwei Mädchen zu Ende. Zum Schluss gelang ihr der vierte Platz.

Theresa Siller zeigte sich am letzten Renntag motiviert. Die 17 jährige Rinnerin führte in der Dreiergruppe die zweite Runde am Berg an, setzte kurz vor dem Ziel eine Attacke und sicherte sich knapp den Sieg.

Auch für Lucas Zauchner ging das Wochenende erfolgreich zu Ende. Trotz den ständigen Attacken am Berg beim sonntägigen Rennen hielt er bis zur Ziellinie mit und kam an dritter Stelle in das Ziel.