Ready – Steady - FETZ!

Sonntag, 15. Jänner 2017, ist für Skeleton-Pilotin Janine Flock Raceday in Winterberg. Es ist das vierte von acht Weltcup-Rennen, das gleichzeitig auch als Europameisterschaft gewertet wird. Die Vorfreude ist bei der EM-Titelverteidigerin groß: „Ich bin total motiviert und will es fetzen lassen. Die vergangenen Wettkämpfe waren lässig und machen Lust auf mehr!“

Regionalsport Janine Flock Skeleton Winterberg Skeleton EM
Janine Flock Foto: Denis Trapp

Janine Flock über…

 

… die aktuellen Bedingungen in Winterberg: "Die Bahn befindet sich in einem hervorragenden Zustand. Wir haben sehr viel Eis, das super hergerichtet ist. Die Bedingungen waren in jedem meiner sieben Trainingsläufe konstant gut. Es macht Spaß hier zu fahren!“

… spezielle EM-Vorbereitung: "Die Europameisterschaft ist präsent, aber macht in der Vorbereitung keinen großen Unterschied. Ich versuche immer mein Bestes zu geben. Wenn meine Performance am Ende für eine Top-Platzierung reicht bin ich super happy.“

… die Besonderheiten der Bahn: „In Winterberg muss man immer ein bisschen zaubern, um sauber und schnell durch die Abschnitte zu kommen. Die Bahn ist teilweise sehr flach, manchmal geht es sogar bergauf. Wenn man in einem der Flachstücke einen Fehler macht, ist der gesamte Speed weg und man steht.“

… das Abschlusstraining: „Meine insgesamt sieben Trainingsläufe waren sehr okay. Die deutschen Athletinnen sind stark unterwegs, aber Altenberg hat gezeigt, dass sie auch auf ihren Heimbahnen zu biegen sind. Das motiviert mich sehr und macht Lust auf ein lässiges Rennen am Sonntag. Am Freitag und Samstag werde ich noch lockere Einheiten in der Kraftkammer absolvieren und in Ruhe meinen Schlitten herrichten – alles ganz stressfrei. Am Sonntag wird gefetzt!“

 

Beim Weltcup 2016 belegte Janine Flock Platz 7 in Winterberg.

 

Janines EM-Programm

Sonntag, 15. Jänner 2017, 12:15 und 13:45 Uhr – Lauf 1 und 2

Liveticker: http://www.ibsf.org

 

Daten zur Bahn in Winterberg

Länge: 1.330 Meter

Kurven: 15 (Höhe: 2,5 – 5 Meter)

Max. Neigung: 15,0 %

Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h

Durch. Neigung: 9,8 %

Höhenunterschied: 110 Meter