innsbruck-tirol sports erhält EUREGIO Umweltpreis für ICG 2016

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs der Europaregion Tirol wurden die besten Ideen und Projekte zum Umwelt- und Naturschutz in Tirol, Südtirol und dem Trentino gesucht. Die gemeinnützige innsbruck-tirol sports GmbH wurde in der Kategorie „Maßnahmen und Aktivitäten“ prämiert.
 
Seit acht Jahren wird der EUREGIO Umweltpreis entsprechend dem Motto „Tue Gutes und sprich darüber“ vergeben, um zur aktiven Förderung von Umweltschutz zu motivieren und zur Sensibilisierung beizutragen.
 
Am gestrigen Montag wurde der Preis für die nachhaltigen Bemühungen im Rahmen der Organisation und Durchführung der Innsbruck 2016 International Children’s Games (ICG 2016), von LH-Stv.in Ingrid Felipe an die innsbruck-tirol sports GmbH übergeben.
Bei jeder Entscheidung, die das Organisationsteam rund um die Sportgroßveranstaltung für SchülerInnen aus aller Welt getroffen hat, wurde auf Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz, sowie auf soziale Gerechtigkeit und regionale Wertschöpfung, geachtet. „Nur so war es möglich, die Innsbruck 2016 International Children’s Games als weltweit erste Multisportgroßveranstaltung für Jugendliche, als Green Event durchzuführen“, verrät Georg Spazier, OK-Chef und Geschäftsführer der mit den ICG 2016 betrauten innsbruck-tirol sports GmbH. „Nachhaltigkeit, Umwelt-, und Klimaschutz sind für uns eine Herzensangelegenheit, deshalb ist die Freude über diese Auszeichnung besonders groß. Wir sind sehr stolz auf unsere Maßnahmen und unsere Partner, die uns bei der Umsetzung tatkräftig unterstützt haben. Ohne sie wäre die Realisierung einer Veranstaltung dieser Größe als Green Event nicht möglich gewesen“, so Spazier.

Georg Spazier, LH-Stv.in Ingrid Felipe, EUREGIO, Regionalsport, Innsbruck, Tirol, International Childrens Games, Umweltpreis, Land Tirol
ITS- Geschäftsführer Georg Spazier und LH-Stv.in Ingrid Felipe bei der Übergabe des EUREGIO Umweltpreis Fotocredit: Julia Schmid/Land Tirol

In sämtlichen Bereichen – von der Verpflegung der TeilnehmerInnen, Volunteers und MitarbeiterInnen, über den Transport und den Umgang mit Abfall, bis hin zur Produktion von Bannern und weiteren Werbemaßnahmen – wurde auf die Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen größter Wert gelegt.
„Ich freue mich mit dem Organisationsteam der ITS, das bewiesen hat, dass auch Sportgroßveranstaltungen im Winter umweltschonend umgesetzt werden können. Der gute und nachhaltige Umgang mit der Natur soll ein Markenzeichen des Landes Tirol werden“, sagt LH-Stv.in und Klimabündnis-Obfrau Ingrid Felipe.
 
Der Umweltpreis EUREGIO Tirol-Südtirol-Trentino ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilung Umweltschutz in Tirol, der Landesagentur für Umwelt in Südtirol und der Umweltagentur im Trentino, welches zusammen mit der Transkom KG von Bozen durchgeführt wird und damit ein Paradebeispiel für interregionale Zusammenarbeit, zukunftsweisende Innovationen und gelebte BürgerInnenbeteiligung.
Die Auszeichnung „EUREGIO Umweltpreis“ ist für die ITS nach der Zertifizierung als „Green Event Tirol“ sowie als „klimaaktiv mobil Projektpartner“ bereits der dritte Preis. Die ITS GmbH ist stolz auf diese Auszeichnungen und arbeitet bereits an verschiedensten weiteren Projekten und innovativen Maßnahmen zur Förderung von Klima- und Umweltschutz – speziell im Bereich internationaler Sportgroßveranstaltungen.