Dragons bezwangen Bullen in der eigenen Arena

Trotz einer ausgeglichenen Partie war der HC Kufstein abschlussstärker

Am Dienstag, 17.01.2017 fand das drittletzte Heimspiel vor den Play Offs für den HC Kufstein Dragons statt. Zu Gast war der SV Silz Bulls aus dem Oberland. Im ersten Drittel wurde schnell klar, dass der Sieg nicht ohne Fleiß zu holen sein wird. Wie ausgetauscht spielten sich die Drachen im zweiten Drittel einen kleinen Polster heraus, ehe die Bullen noch einmal durchstarteten, jedoch zu spät.

HC Kufstein Dragons, Silz Bulls, Regionalsport, Eisarena Kufstein, Eliteliga, Grunddruchgang
Eine ausgeglichene Partie spielte der HC Kufstein Dragons gegen die Silzer Bulls und siegte schlussendlich in der Eisarena Kufstein mit 4:1.

Das erste Drittel spielte sich vor allem vor dem Tor des HC Kufstein Dragons ab. Bereits hier zeigte sich warum der Tormann der Kufsteiner zum Man of the Match ernannt wurde. Es gab viele Penalties für beide Teams bevor die Dragons einen Angriff starteten und Markus Prock den Puck nach 11:28 Minuten direkt im Tor der Bulls versenkte.

HC Kufstein Dragons, Silz Bulls, Regionalsport, Eisarena Kufstein, Eliteliga, Grunddruchgang
Eine ausgeglichene Partie spielte der HC Kufstein Dragons gegen die Silzer Bulls und siegte schlussendlich in der Eisarena Kufstein mit 4:1.

Die Pause schien den Gastgebern gut getan zu haben. Das zweite Drittel hatten sie unter Kontrolle. In Minute 33:42 gelang – erneut Markus Prock – das 2:0 und kurz darauf (37:02) legte Teamkollege Tobias Hohberger mit dem 3:0 nach.

In das letzte Drittel starteten beide Mannschaften mit Kampfgeist. Zu sehen gab es ein schnelles Spiel auf hohem Niveau, nicht zuletzt da den Bullen nach vier Minuten das verdiente Tor durch Curtis Lamp gelang (3:1). Ein Spielstand auf dem sich der HC Kufstein Dragons nicht ausruhen und der SV Silz Bulls noch hoffen durfte. Taylor Holst traf in Minute 56:31 zum 4:1, das zugleich der Endstand dieses Spieles war. Man of the Match vom SV Silz Bulls wurde Manuel Holaus.