Countdown für den 5. FREESKI WORLD CUP CORVATSCH am 3. und 4. März 2017

Es ist es soweit! Bereits zum fünften Mal in Folge versammeln sich die weltbesten Freeskier zum Freeski World Cup, dies vom 1. bis 4. März 2017 im Corvatsch Park bei St. Moritz in der Schweiz. Wie jedes Jahr, lockt der Covatsch Park mit seinem kreativen Setup nicht nur die Schweizer Freeski Prominenz aus der Reserve. Sämtliche Stars der internationalen Freeski Szene reisen anlässlich des AFP Platinum Events ins Engadin, um die Messlatte im Freestyle Skiing wieder einmal höher zu schrauben. Schließlich steht nicht nur die heiß begehrte Kristallkugel, sondern insgesamt 50.000 Schweizer Franken Preisgeld auf dem Spiel.  Für alle, die es nicht mehr abwarten können, hier ein kleiner Vorgeschmack:

Es kann losgehen. Der Corvatsch Park ist bereit!
Im Corvatsch Park wurde in den letzten Wochen jede Menge Schnee bewegt. Das Setup ist fertig und einer Freeski Show der Extraklasse steht nichts mehr im Wege. Mit insgesamt sieben kreativen Obstacles ist die Progression auf dem neuen Slopestyle Parcours vorpgrogrammiert.

Hier gibt´s einen ersten Einblick in die Park Konstruktion

Das finale Setup könnt ihr in einer lustigen Animation bewundern:

Internationale Top Fahrer treffen auf Schweizer Freeski Prominenz
Es wird spannend! Denn die Startliste zählt insgesamt 130 Fahrer aus 28 Nationen. Grosse Namen wie der aktuelle X-Games Slopestyle Sieger Oystein Braaten (NOR) und X-Games Zweitplatzierter McRae Williams (USA), X-Games Silber Medalist Henrik Harlaut (SWE), Olympiasieger Joss Christensen (USA) und Freeski World Cup Vorjahressiegerin, Emma Dahlström (SWE), sind am Corvatsch am Start.

Regionalsport Freeski World Cup Corvatsch Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnews Sportnachrichten Tirol Österreich
Corvatsch FreeskiWorldCup Andri Ragettli SUI ©Javier Procaccini

Nicht zu unterschätzen ist natürlich die Schweizer Freekski Prominenz mit großem Heimvorteil. So hat sich der Vorjahressieger und Overall World Cup Champion 2016, Andri Ragettli, seine Titelverteidigung ganz fest auf die Schweizer Fahne geschrieben. Auch Kai Mahler und Giulia Tanno sind nach ihren Medaillen Erfolgen bei den X-Games hoch motiviert, am Corvatsch zumindest einen Podiumsplatz abzugreifen.

Was passiert wann beim Freeski World Cup Corvatsch 2017:

Mittwoch,1. März:         10.30 - 14-30 Uhr,Training
Donnerstag, 2. März:    12.30 - 14.45 Uhr,Qualifikation Damen
Freitag, 3. März:           09.00 - 14.30 Uhr,Qualifikation Herren
Samstag, 4. März         10.30 - 13.00 Uhr, Finale Damen und Herren

Wer es nicht zum großen Finale nach St. Moritz schaffen sollte, kann sich die Qualifikation und das Finale auch live im Webcast anschauen: www.corvatch.ch/live

Alle Infos und Updates unter www.corvatsch.ch/freeskiworldcup