EHC Weerberg ist Meister in der Tiroler Landesliga

Nach einem Penaltyschiessen gewann der EHC ready for nature Weerberg das zweite Finalspiel gegen den HC Kufstein Dragons II und ist somit Meister in der Tiroler Eishockey-Landesliga.

Finale Regionalsport EHC ready for nature Weerberg Landesliga Meister Eishockey HC Kufstein Dragons II Arena Tirol Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews Österreich
Nach einem Sieg im Penaltyschiessen gegen den HC Kufstein Dragons II krönte sich der EHC ready for nature Weerberg vorzeitig zum Meister in der Tiroler Eishockey Landesliga.

Zu einem Duell auf Augenhöhe kam es, am 26. Februar 2017, in der Kufstein Arena als das zweite Finalspiel in der best of three Serie in der Tiroler Eishockey Landesliga angepfiffen wurde.

Finale Regionalsport EHC ready for nature Weerberg Landesliga Meister Eishockey HC Kufstein Dragons II Arena Tirol Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews Österreich
Nach der regulären Spielzeit hieß der Spielstand 3:3, auch die Overtime brachte keinen Sieger, zwischen dem EHC Weerberg und den Kufstein Draogns II, hervor. Das Penaltyschiessen entschied das zweite Finalspiel.

Der EHC ready for nature Weerberg hatte bereits am Freitag, 24.02.2017, das Scoreboard auf 1:0 gestellt. Dieses Mal lag der Heimvorteil bei den HC Kufstein Dragons II, wobei das erste Drittel zugunsten der Weerberger ausging. Nico Strobl traf in der 15. Spielminuten zum 0:1.

Im zweiten Spielabschnitt holten die Kufsteiner zum Gegenschlag aus. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff glich Phillip Sappl aus. Gleich darauf erhöhte Manuel Eder zum 2:1. Das Spiel verlief weitgehend ausgeglichen, obwohl die Gäste vom Weerberg merklich nervöser wurden.

Im letzten Drittel dauerte es fünf Minuten ehe Weerberg durch Manuel Lautsch den Ausgleichstreffer erzielte. Schlag auf Schlag ging es weiter. Flavio Ferrari brachte den EHC Weerberg eine Minute später in Führung. Jedoch währte diese nicht lange, denn 60 Sekunden später netzte Manuel Eder zum 3:3 ein. Die Kufsteiner kamen zu fast keinen Torschüssen mehr. Im Gegenzug belagerten die Weerberger das Tor der Festungsstädter. Allerdings blieb es beim 3:3 was eine Overtime den beiden Teams einbrachte. Die fünf minütige „Sudden Victory Overtime“ wird mit vier Feldspielern gespielt. Die erste Mannschaft, die ein Tor schießt, gewinnt. Allerdings fiel in diesen Minuten kein einziges Tor. Weerberg kam zu zwei Möglichkeiten, Kufstein zu einer.

Finale Regionalsport EHC ready for nature Weerberg Landesliga Meister Eishockey HC Kufstein Dragons II Arena Tirol Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews Österreich
Einen Grund zum Jubeln hatte der EHC ready for nature allemal. Wie im Bild Manuel Lautsch, er erzielte den Ausgleichstreffer im letzten Drittel.

In der zweiten Finalrunde wurde offensichtlich alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Es kam zum Penaltyschiessen. Eine Situation die kein Spieler oder Torhüter gerne hat. Thomas Jud behielt am Ende die Nerven und brachte dem EHC ready for nature Weerberg den 3:4 Sieg ein. Damit holte der EHC Weerberg in seiner 30ig jährigen Vereinsgeschichte den Landesmeistertitel ein zweites Mal, seit bestehen der TLL, nach Weerberg.