Die Playoff Paarungen in der Eishockey Eliteliga stehen fest

Ein Freitagabend der an Spannung nicht zu über bieten war. Am 3.2.2017 um 19.30 wurden die letzten vier Spiele des Grunddurchganges der Tirol Eliteliga angepfiffen. Nicht weniger als fünf Mannschaften kämpften dabei um die vier Plätze für die oberen Playoffs.

Regionlsport Eishockey Eliteliga Tirol
Mit Spannung werden die Finalis erwartet
Regionalsport Eishockey Eliteliga Tirol

Die EHC Crocodiles Kundl waren schon vor diesem Spiel sicher in den Playoffs, das Spiel gegen den SV Silz war nur noch Formsache. Die Krokodile konnten das Spiel 9:3 für sich entscheiden. Der SZ Hohenems und die WSG Swarovski Wattens Penguins hatten noch zu kämpfen. Beide Mannschaften lagen mit 37 Punkten auf Platz vier und fünf der Tabelle. Hohenems traf auf den EC Zirl. Die Gastgeber siegten klar mit 10:5, was jedoch nichts daran änderte, dass die Hohenemser nicht in den oberen Playoffs sind.

 

Denn die Penguins trafen auf das Schlusslicht mit null Punkten die SPG VEU Feldkirch/EHC Lustenau und entschieden dieses Spiel mit 9:0 für sich.

Das Spiel des Abends jedoch war das direkte Spiel der Tabellen Zweiten, dem HC Kufstein gegen den Tabellen Dritten, den HC Falcons Woodone, wo es um das Heimrecht in den Playoffs ging. Die Kufsteiner Drachen besiegten die Südtiroler mit 4:1, die Tabellenplatzierung hat sich nicht verändert.

 

Die Playoffs werden wie folgt gespielt:

Die EHC Crocodiles Kundl treffen auf die WSG Swarovski Wattens Penguins und der HC Kufstein trifft auf die HC Falcons Woodone.

Regionalsport Eishockey Eliteliga Tirol