9. Zillertal Bike Challenge vom 30. Juni bis zum 02. Juli 2017: "Die Strecke ist der Hammer."

Patrick Gall Zillertaler Bike Challenge ZBC Regionalsport Zillertal Tirol Österreich Sportberichte Sportfotos Sportnachrichten Sportnews Sportbilder
Patrick Gall© Zillertal Tourismus GmbH

Treten, schwitzen, kämpfen und dann der Anstieg - bis hoch zum Gletscher. Wer die sportliche Herausforderung sucht, ist bei der 9. Zillertal Bike Challenge genau richtig. Auch in diesem Jahr gehen beim Drei-Tage-Etappenrennen ab dem 30. Juni 2017 wieder Profi-, Vollblut- und Hobbybiker gemeinsam an den Start, um den Hintertuxer Gletscher zu bezwingen. Vor atemberaubender Bergkulisse radeln ambitionierte Mountainbiker um den Sieg. Wer mit dabei sein will, kann sich ab sofort online in einer der drei Rennkategorien für einen der begehrten Startplätze registrieren.

"Es ist schon hart, die Anstiege sind sehr anspruchsvoll. Aber ich mag das", sagt Norbert Mayer, der 2016 in der Kategorie "King of the Mountain" mitgefahren ist. Vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 fahren bei der neunten Auflage der Zillertal Bike Challenge (ZBC) wieder Profi- und Amateurbiker um den Sieg in drei Schwierigkeitsstufen. Das gemeinsame Ziel: Der Hintertuxer Gletscher auf 2.700 Höhenmetern. In der härtesten Variante "King/Queen of the Mountain" gehen auf einer Strecke von 187,6 Kilometern mit 9.126 Höhenmetern Mountainbike-Experten an ihre Grenzen. So wie Profisportler Markus Kaufmann. "Ich bin seit 2010 jedes Jahr bei der Zillertal Bike Challenge dabei. Ich liebe die Berge, die langen Anstiege, die professionelle Art, aber auch diese freundschaftliche, familiäre Atmosphäre hier", schwärmt der amtierende "King of the Mountain" vom Team Centurion Vaude.

Patrick Gall Zillertaler Bike Challenge ZBC Regionalsport Zillertal Tirol Österreich Sportberichte Sportfotos Sportnachrichten Sportnews Sportbilder
@Zillertal Tourismus GmbH