Andrea Obetzhofer gelingt erfolgreiches Comeback

Nach einer schweren Verletzung im Frühsommer 2016 gelang der jungen TU Raika Schwaz Leichtathletin ein eindrucksvolles Comeback an die Österreichische Spitze. Die zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten im Olympiazentrum in Innsbruck konnten ideal in ihr Training eingebaut werden, was sich wiederum in den Kraftwerten und der Stabilität positiv auswirkt.

Regionalsport Andrea Obetzhofer
Foto: Christian Heiß

So konnte Andrea den alten U20-Landesrekord im Kugelstoßen nicht weniger als drei Mal in dieser Hallensaison verbessern.

Das Glanzstück gelang ihr jedoch bei den Staatsmeisterschaften am vergangenen Wochenende im Ferry-Dusika-Stadion in Wien. Mit einer Verbesserung ihres Rekordes auf 13,88 m konnte Andrea die Olympiateilnehmerin Ivona Dadic auf den

vierten Platz verdrängen und gewann Bronze.

Damit hat Andrea zum bereits zum zweiten Mal die Qualifikationsnorm für die Junioren-EM in Grosetto übertroffen, welche sie im Freien noch bestätigen muss. Diese Bronzemedaille und die Goldene vom vergangenen Wochenende bedeuten der jungen Athletin sehr viel und sind eine mehr als gelungene Generalprobe für die kommende Freiluftsaison.