Gnadenlos, erbarmungslos in Mayrhofen

RISE&FALL 2016 in Mayrhofen: Ein Tag der Rekorde

Um 13.00 fiel der Startschuss zu einer Sportveranstaltung die die TeilnehmerInnen alle Jahre wieder an körperliche und psychische Grenzen treibt. Zum fünften Mal fand das Rise & Fall Mayrhofen am 17.12.2016 statt. Ein Team, vier Personen, kein Erbarmen – diesem Motto wurde das Rise & Fall auch heuer wieder gerecht. 63 Teams stellten sich dem gnadenlosen Staffellauf, darunter auch erstmalig ein reines Damenteam. Nach 39:37,3 stand das Team Mountainshop Hörhager1 als Sieger fest. Dies war ein neuer Rekord auf der verlängerten Strecke mit verschärften – da sehr eisig - Verhältnissen für die Skibergsteiger.

Die Teams zu je 4 Personen starteten mit der Disziplin des Skibergsteigens (Rise), übergaben nach 1,7 Kilometern und 430 Höhenmetern an den Paragleiter (Fall) der eine vorgegebene Strecke fliegen und einen 400 Meter Sprint zurücklegen musste eher er an den Radfahrer (Mountainbike) übergab (Rise) der wiederum nach 4,1 Kilometern und 430 Höhenmetern an den Skifahrer oder Snowboarder übergab, der einen Riesentorlauf fuhr, die Skier/Snowboard abschnallen musste und über einen Schneeberg in das ersehnte Ziel lief.

Toni Palzer (Team Bienen Häusl/NUAPUA) startete als Skibergsteiger in einer Schnelligkeit, dass selbst den Moderatoren die Luft wegbliebt. Im Steilgelände war es eisige wie nie und doch erledigte er die 430 Höhenmeter in 13.24,1 Minuten. Letztlich reicht jedoch die Leistung eines Einzelnen nicht und das Team Mountainshop Hörhager 1 (Skibergsteiger Philip Götsch, Paragleiter Patric Hörhager, Mountainbiker Jochen Käs und Skifahrer Roman Rohrmoser) gewann das fünfte Rise & Fall mit einer neuen Rekordzeit von 39.37,3. Rang zwei erkämpften sich das Team Gasthof Zimmereben & Brück´n Stadl (Konrad Lex, Markus Prantl, Markus Kaufmann, Hansjörg Spitaler) mit einer Wahnsinns Zeit von 39.45,0 und das Team Intersport Peter Bad Tölz (Toni Lautenbacher, Axel Gudelius, Andi Seewald, Thomas Eckstein) erreichte mit 40.19,0 den dritten Rang.

Zum ersten Mal startete auch ein reines Damenteam – AirDesign Women´s Team, mit Christina Schweinberger, Melanie Weber, Kathrin Schweinberger und Verena Widner. Sie erreichten eine super Zeit von 1:03:02,5 und belegten damit den 54. Rang.

Alle Sportler kamen unverletzt ins Ziel. Christoph Ebenbichler, Initiator und Organisator, war ebenso erfreut über die Unversehrtheit aller TeilnehmerInnen, besonders in Bezug auf den schneidigen Start von Patric Hörhager der mit seinem Paragleiter beinahe die Baumkronen streifte. Rund 1.500 begeisterte Zuschauer applaudierten allen TeilnehmerInnen die am Ende ihrer Kräfte ins Ziel kamen; denn hier waren sich alle einig: wer das auf sich nimmt und sich bis ans Ende durchkämpft, ist ein Sieger!

Download
Ergebnis RISE&FALL 2016 - Gesamtergebnis
Adobe Acrobat Dokument 249.4 KB
Download
Ergebnis RISE&FALL 2016 - Skibergsteigen
Adobe Acrobat Dokument 67.1 KB
Download
Ergebnis RISE&FALL 2016 - Paragleiten.pd
Adobe Acrobat Dokument 67.0 KB

Download
Ergebnis RISE&FALL 2016 - Mountainbiken.
Adobe Acrobat Dokument 67.0 KB
Download
Ergebnis RISE&FALL 2016 - Ski_Snowboard.
Adobe Acrobat Dokument 67.0 KB