Redster Power fünf Podiums für die Stars im Atomic Team

Die Speed-Auftaktrennen in Lake Loise (Damen) und Val D´isere (Herren) haben es bestätigt: Die Stars im Atomic Redster Team sind früh gut in Form und das Redster-Setup führt in allen Disziplinen zu Top-Leistungen. Sofia Goggia, Tina Weirather, Peter Fill, Marcel Hirscher: Alle auf dem Podium. Guter Speed-Einstieg auf für Mikaela Shiffrin - Die Redster-Topstars bleiben im roten Trikot der Gesamtweltcup-Leader.

@ Michael Holzer (mensch & marke)
@ Michael Holzer (mensch & marke)

Christian Höflehner, Global Race Manager bei Atomic, trat die Heimreise aus Lake Louise zufrieden an: „Mit der Analyse dieses Rennwochenendes wird klar: Unsere Top-Läufer sind alle schon jetzt, zu Beginn des WM-Winters, gut in Form. Und das bedeutet, dass auch unser Setup für die Athletinnen und Athleten individuell großartig funktioniert. Das gibt uns allen ein sehr gutes Gefühl.“

@ Michael Holzer (mensch & marke)
@ Michael Holzer (mensch & marke)

REDSTER-ROCKER: PETER ZWEITER IN DER ABFAHRT UND MARCEL IM RTL-THRILLER
Beim Atomic Media Day in der Redster-Homebase Altenmarkt hatte Peter Fill noch Bedenken, dass der Hype um seinen Kitzbühel-Sieg und seinen Gewinn der Abfahrtskristallkugel vielleicht zu Lasten der Vorbereitung gegangen sein könnte. Schon am ersten Speed-Wochenende bringt Peter Fill den Gegenbeweis: Platz 2 in der Abfahrt, solider Achter im Super-G. Marcel Hirscher hat mit Platz 2 im RTL-Thriller auf einem seiner Lieblingshänge seinen 94. Podiumsplatz fixiert und war mit dem Ergebnis happy: „Alles riskiert, alles gegeben, ich bin glücklich mit dem 2. Platz.“ 80 Punkte Vorsprung im Gesamtweltcup nimmt er in die nächsten Rennen mit, weil er als 13. auch im Super-G gepunktet hat. Dort wurde Travis Ganong aus der Redster Speed-Unit starker Siebenter. 

@ Michael Holzer (mensch & marke)
@ Michael Holzer (mensch & marke)

ATOMIC-LADYS: SOFIA IN ÜBERFORM, TINA ZWEITE IM SUPER G, TEAM PERFORMT TOP
Sofia Goggia ist auch in den Speed-Disziplinen in Top-Form: Ein zweiter Platz in der Abfahrt und Dritte im Super-G. Fünf Rennen, drei Podestplätze! Im Gesamtweltcup liegt sie bereits auf Platz 3, in Führung weiterhin Mikaela Shiffrin, die in Lake Louise stark in die Speed-Disziplinen eingestiegen ist (13. in ihrer zweiten Abfahrt). Tina Weirather im Super-G Zweite; insgesamt hat das Redster Team in Lake Louise toll performt: Mirjam Puchner mit einem 6. Platz in der Abfahrt, Stephanie Venier als 7., auch Snowboard-Weltcupsiegerin Ester Ledecka bracht in allen Rennen eine solide Leistung.

Die Damen reisen jetzt für ein Technik-Wochenende nach Sestriere, für die Herren steht auch am kommenden Wochenende wieder Val d´Isere auf dem Reiseplan: Riesentorlauf und Slalom.