Vier Medaillen beim 49. Internatio- nalen Radweltpokal

Von 19. bis 26. August fand in St. Johann in Tirol der 49. Internationale Radweltpokal statt. In insgesamt sechs Disziplinen konnten sich Radfahrer zwischen acht und 80 Jahren messen. Mit dabei waren vom ÖAMTC tomSILLER.at Radclub Tirol die beiden Fahrerinnen Theresa Siller und Petra Huter.

Regionalsport Radweltpokal St Johann Tirol ÖAMTC tomsiller.at Radclub Tirol Vomp Petra Huter Theresa Siller
Petra Huter

Das erste Rennen das sie bestritten war der Radweltpokal am 20. August. Nach 32 Kilometern, mit zwei kurzen Anstiegen holte sich Theresa Siller mit 00:57:05 die Silbermedaille. Petra Huter wurde Vierte und meinte dazu: „Ich fühlte mich sehr gut und konnte im Zielsprint um 2 cm den dritten Platz nicht erreichen. Ich bin aber mit dem vierten Platz sehr zufrieden!

Am Dienstag, 22. August starteten beide beim Airport Sprint. Den einen Kilometer mussten sie dabei so schnell als möglich hinter sich bringen. Petra gelang dies mit 00:01:35,00 und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Theresa landete knapp hinter ihrer Teamkollegin (00:01:35,87).

Schon einen Tag später standen die beiden bei dem zehn Kilometer langen Zeitfahren am Start. 100 Meter nach dem Start riss bei Petra die Speiche. Die Rennleitung gab ihr eine zweite Chance. Sie nutzte ihre Chance. Theresa (00:14:58,66) und Petra (00:15:18,08) konnten den Tag mit einer Gold- und Silbermedaille beenden. Theresa erreichte in der Gesamtwertung den ersten Rang.