Zufriedene Gesichter beim ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol

Ein Wochenende im Zeichen des Radsportes war der 1. und 2. April 2017. Am Samstag fand das 29. Einzelzeitfahren in Ybbs statt. Am Sonntag wurde das 56. Internationale Kirschblütenrennen in Wels gestartet. Mit den Plätzen vier, fünf und sechs fuhr der ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol am Podest vorbei, zeigte sich aber mit der Mannschaftsleistung im Einzelzeitfahren in Ybbs und beim Kirschblütenrennen in Wels zufrieden.

Regionalsport öamtc tom siller Radclub Tirol Kirschblütenrennen Wels Zeitfahren Ybbs Kathrin Schweinberger Christina Schweinberger Ann Huter Petra Huter Annina Jenal Lucas Zauchner Lucas Auchinger Theresa Siller Julia Deuerlein
Kathrin Schweinberger beim Krischblütenrennen in Wels Foto: Walter Andre
Regionalsport öamtc tom siller Radclub Tirol Kirschblütenrennen Wels Zeitfahren Ybbs Kathrin Schweinberger Christina Schweinberger Ann Huter Petra Huter Annina Jenal Lucas Zauchner Lucas Auchinger Theresa Siller Julia Deuerlein
Anna Huter beim Einzelzeitfahren in Ybbs Foto: Walter Andre

In Ybbs waren 359 Fahrer_innen unterschiedlichster Kategorien gemeldet. Tirol war dabei ebenfalls stark vertreten. Unter anderem mit dem ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol aus Vomp. Dabei belegte über die 12,5 Kilometer lange Strecke Theresa Siller bei den Mädchen den fünften Platz. Petra Huter landete auf dem zehnten Rang. Lucas Zauchner wurde Sechster in der Kategorie U17. In der Junioren-Wertung fuhr Thomas Siller auf den 21. Platz. Knapp am Podest vorbei radelte Annina Jenal bei den Elite Frauen. Sie schaffte es auf den vierten Platz. Dahinter reihte sich Kathrin Schweinberger auf Rang sechs ein. Ihre Zwillingsschwester wurde Zwölfte. Für Anna Huter war es das erste Rennen in der Elite-Klasse. Sie ergatterte Platz 17. Julia Deuerlein radelte auf den 21. Platz.

Regionalsport öamtc tom siller Radclub Tirol Kirschblütenrennen Wels Zeitfahren Ybbs Kathrin Schweinberger Christina Schweinberger Ann Huter Petra Huter Annina Jenal Lucas Zauchner Lucas Auchinger Theresa Siller Julia Deuerlein
Lucas Zauchner beim Kirschblütenrennen in Wels Foto: Walter Andre

Traditionelles Kirschblütenrennen in Wels

Großen Andrang fand das 56. Internationale Kirschblütenrennen in Wels. Dabei zeigte vom ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol Kathrin Schweinberger eine gute Leistung. Über 70,4 Kilometer fuhr sie in der Frauen/Juniorinnen-Klasse auf Platz fünf. Annina Jenal radelte auf Rang 16. Dahinter reihte sich Christina Schweinberger auf Platz 26 ein. Auf den Rängen 35, 49 und 50 fuhren Miriam Hager, Carina Fimml und Julia Deuerlein. Nicht in das Ziel kam Anna Huter. Ihre Schwester musste in der Mädchenklasse 35,2 Kilometer bewältigen belegte Rang zwölf. Theresa Siller ergatterte den 13. Rang. Auf den 22. Platz fuhr Lucas Zauchner in der U17 Klasse über 70,4 Kilometer.

 

Die Fahrer_innen zeigten sich nach dem Wochenende zufrieden: „Das Zeitfahren ist relativ kurz und für die meisten Fahrer_innen der Start in die Saison. Mit Platz vier und sechs radelten wir knapp am Podest vorbei. Das Kirschblütenrennen bot ein großes internationales Starterfeld, vor allem bei den Frauen. Das Rennen war sehr schnell. Mit dem Teamergebnis sind wir sehr zufrieden, da dies eines der härtesten Rennen Österreichs ist.“

 

Das nächste Rennen für den ÖAMTC tomsiller.at RC Tirol ist der Grand Prix Fliegerhorst am 21. April.

Alle Ergebnisse sind unter http://www.computerauswertung.at zu finden.

Regionalsport öamtc tom siller Radclub Tirol Kirschblütenrennen Wels Zeitfahren Ybbs Kathrin Schweinberger Christina Schweinberger Ann Huter Petra Huter Annina Jenal Lucas Zauchner Lucas Auchinger Theresa Siller Julia Deuerlein
Lucas Zauchner beim Einzelzeitfahren in Ybbs Foto: Walter Andre