Wichtiger Schritt in Richtung "Erfüllung eines Traumes"!

Die erste Niederlage seit 27 Monaten in der Meisterschaft gegen die Letztplatzierten von SU Porr Inzingvolley - und gleich im Anschluss daran ein Sieg gegen TU Schwaz: Kalt/Heiß war wohl das Motto der Pink Ladies vom VC St. Johann am Samstag in Inzing.

Ordentliche Klatsche gegen das Tabellenschlusslicht

Ohne die verletzte top-Außenangreiferin Kristin Kasperski mussten die Mädels diesmal nach Inzing fahren und lieferten zum Auftakt gegen SU Porr Inzingvolley ein desaströses Bild. Von Beginn weg präsentierten sie sich wie die Katze vor der Maus. Nahezu niemand brachte auch nur ansatzweise halbwegs Normalform aufs Parkett.

Lediglich Ria Diamanti rannte, sprang, fluchte sich die Seele aus dem Leib - und verletzte sich prompt nach verpatztem Zuspiel an der notdürftigen Absicherung in einer nicht A-Liga-tauglichen, gefährlichen Spielhalle. Großes Lob und Respekt: Trotz geschwollenem Fußgelenk hielt der Edelstein bis zum Ende des Tages durch!

Nichts funktionierte in dieser Partie, und damit war die erste klare 0:3 Niederlage seit 27 Monaten logische Konsequenz.

VC Stl Johnann Regionalsport SU Porr Inzingvolley TU Schwaz Inzing Volleyball Landesliga A Sportbilder Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews Tirol Österreich
VC St. Johann @VC St. Johann

Aufstehen, Krone richten, weiterkämpfen!

TU Schwaz witterte nach der schwachen Vorstellung der VC Mädels die Chance und präsentierte sich stark und selbstbewusst.

Aber wie schon so oft, zeigte sich auch diesmal wieder die Qualität des erfolgreichen Kollektivs rund um Trainer Tassos Theodorakopoulos. Von Beginn weg stand eine völlig veränderte, top motivierte Mannschaft auf dem Feld.

Konzentriert und zielstrebig wie aus einem Guss gingen die Pink Ladies ans Werk und holten sich einen klaren 3:0 Erfolg!

Spannung bis zum letzten Spieltag

Damit sind die Volley Girls vor dem letzten Spieltag am 23. April in Innsbruck noch voll im Rennen. In der USI Halle warten mit ATV Mod Kufstein und SV Volders die zwei direkten Konkurrentinnen um den Meistertitel der Tiroler Landesliga A. Die Sensation ist möglich, wenn man bis zum Schluss die Konzentration wahren kann und nichts auf die leichte Schulter nimmt!

Fanbus nach Innsbruck!

Dazu brauchen wir die Unterstützung unserer Fans! Der VC St. Johann organisiert einen kostenlosen Fanbus zum Meisterschaftsfinale nach Innsbruck und zählt auf zahlreiche Unterstützung. Treffpunkt ist bei der Rockbar an den Eichenhofliften, die Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben. Fahr mit und hilf unseren Mädels, ihren Traum wahr zu machen!

Anmeldungen direkt auf der Homepage www.volleyballstjohann oder telefonisch unter 06509023399.

Ergebnisse:

Inzing, Samstag, 1. April 2017, Landesliga A Frauen:

VC St. Johann vs SU Porr Inzingvolley: 0:3 (20:25, 26:28, 20:25)

VC St. Johann vs TU Schwaz: 3:0 (25:18, 25:19, 25:20)

 

Text: Peter Wallner