Aliaksei Kishov bleibt ein Tiroler

Klasse-Torhüter Aliaksei Kishov bleibt Sparkasse Schwaz Handball Tirol erhalten. Der 30-jährige Weißrusse und der HLA-Verein haben sich darauf verständigt, ein weiteres Jahr zusammenzuarbeiten.

Regionalsport Sparkasse Schwaz Handball Tirol Aliaksei Kishov Handball Liga Austria HLA Bester Torhüter Handball Tirol Raul Alonso Adnan Alikadic Play Offs Grunddurchgang
Aliaksei Kishov Foto: Handball Tirol

Sparkasse Schwaz Handball Tirol hat der Mannschaft der kommenden Saison einen wichtigen Mosaikstein hinzugefügt: Der Vertrag von Aliaksei Kishov wurde um ein weiteres Jahr verlängert. Der Keeper begann seine Karriere in der weißrussischen Hauptstadt Minsk, ehe er 2011 nach Russland wechselte. Von 2012 bis 2015 spielte Kishov beim Topteam Newa St. Petersburg und war dabei auch in der Champions League im Einsatz – vor zwei Jahren kam er schließlich nach Tirol. Beim Schwazer HLA-Klub präsentierte sich Aliaksei Kishov stets als sicherer Rückhalt und war in vielen Partien der Matchwinner. In der Saison 2015/16 wurde er zum besten Torhüter des Grunddurchgangs gewählt.

 

„Meine Frau Alena und ich fühlen uns sehr wohl in Tirol, letztes Jahr kam unsere Tochter Amelie hier zur Welt. Das Umfeld, die Trainingsbedingungen und die Ambitionen für die Zukunft haben mich überzeugt, weiterhin bei Handball Tirol zu bleiben. Ich möchte mithelfen, hier langfristig erfolgreichen Handball bieten zu können“, so Kishov.

 

Schwaz-Trainer Raúl Alonso: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit für ein Jahr, er ist eine der zentralen Säulen im Team. Kisha hat ein Riesen-Standing innerhalb der Mannschaft sowie auch ein hohes Ansehen in der Handball Liga Austria, das er sich durch seine Leistungen erarbeiten konnte. Sein professioneller Zugang zum Sport und seine Einstellung überzeugen mich. Außerdem harmoniert er sehr gut mit unserem Eigenbau-Torhüter Adnan Alikadic. Mit der Vertragsverlängerung sorgen wir für Kontinuität auf dieser wichtigen Position.“