Krönender Abschluss der Volleyball-Saison der A-Liga-Mädls

ATV MOD Kufstein VC St Johann Volleyball Damen Landesliga A Innsbruck Tirol Österreich Finale Sportbilder Regionalsport Sportfotos Sportberichte Sportnachrichten Sportnews
ATV MOD Kufstein (l.) gegen VC St. Johann @Zillertalfoto

Die Volleyballsaison der Damen-Landesliga A fand am 23. April ihren krönenden Abschluss. In Innsbruck trafen der VC Raika Volders und die SU Porr inzingvolley aufeinander, woraus der VC Volders mit einem 3:0 Sieg hervorging. Zeitgleich spielten auf dem Feld eins die Favoritinnen, der VC St. Johann gegen den ATV MOD Kufstein. Nach vier Sätzen gewannen die St. Johannerinnen mit 3:1. Damit feierten die Volleymädls aus dem Bezirk Kitzbühel vorzeitig den Meistertitel. Die 12:00 Uhr Begegnung lautete TI Volley gegen SU Porr Inzingvolley, welches die Innsbruckerinnen mit 3:2 gewinnen konnten. Zur selben Zeit trat die TU Schwaz gegen ATV MOD Kufstein an. Die Festungsstädterinnen konnten mit 1:3 Sätzen das Match für sich entscheiden. Um 14:00 fanden die letzten beiden Partien statt. Auf Feld eins duellierten sich die TI Volley gegen TU Schwaz. Die Silberstädterinnen gingen mit einem 1:3 Sieg vom Feld. Auf Platz zwei standen sich der VC Raika Volders und die VC St Johann Mädls gegenüber. Dieses Mal gewannen die Spielerinnen aus Volderes mit 3:2.

Das Damen Landesliga A Team vom VC St Johann ist mit 36 Punkten Meister. Vizemeister wurde mit 31 Punkten der VC Raika Volders. Auf Platz drei findet sich mit 27 Punkten der ATV MOD Kufstein ein. Abgeschlagen sind die Plätze vier, fünf und sechs. Mit 18 Punkten die TI Volley, mit 14 Zählern die TU Schwaz und mit 13 Punkten die USI Innsbruck. SU Porr inzingvolley steht mit sieben Punkten auf Rang sieben der Tabelle vom Tiroler Volleyball-Verband der DLLA.

ATV MOD Kufstein vs VC St Johann

TU Schwaz vs ATV MOD Kufstein

VC St Johann vs VC Raika Volders

Siegerehrung