Kathrin und Christina Schweinberger starten 2017 für das deutsche Team Stuttgart

Um zusätzlich internationale Erfahrung zu sammeln, haben die beiden Zwillingsschwestern Kathrin und Christina Schweinberger ein Angebot des deutschen Radteams Stuttgart für 2017 unterschrieben. Somit sind die beiden Schwestern diese Saison neben den heimischen Radrennen und Ö-Cups auch im Ausland mit einem starken Damenteam aus 10 erfahrenen Athletinnen unterwegs und werden dabei professionell betreut.

Regionalsport Kathrin Schweinberger Christina Schweinberger Team Stuttgart ÖAMTC tomsiller.at Radclub Tirol
Kathrin und Christina Schweinberger - 2. und 3. blaue Dress v.l.

Am Ostermontag waren die beiden Jenbacherinnen bei der 43.Rundfahrt um Schönach (GER) mit dabei, Kathrin Schweinberger konnte sich bei winterlichen Bedingungen mit 6 Grad, starken Wind und starkem Regen über die 6 Runden gut behaupten und das Team bestens unterstützen. Im letzten Schlussanstieg kam es wie bereits im Vorjahr zur Vermischung mit den vor ihr fahrenden Herren Masters und somit wurde Kathrin im letzten Streckenabschnitt behindert , sie kam trotzdem auf dem beachtlichen 9. Rang im internationalen Teilnehmerfeld. Christina Schweinberger hatte am Ende technische Probleme und kam vor ihrer deutschen Teamkollegin auf Rang 25 ins Ziel.

 

Beim ersten Teameinsatz in Volkershausen (GER) am 21.3.2017 waren Kathrin und Christina mit den Rängen 1 und 3 bereits ausgezeichnet platziert und konnten sich erstmalig in der Saison 2017 orientieren.

Das Zeitfahren konnte Kathrin und Christina als optimale Vorbelastung für das Rennen am Sonntag nutzen. Beim Kirschblütenrennen in Wels mit Hilfe ihrer Teamkolleginnen und Christina, den 5 Rang erreichen und platziert sich somit derzeit auf Rang 2 der Ö-Cup-Wertung.

 

Die beiden jungen Radsportlerinne möchten sich mittelfristig auf die Eliteklasse vorbereiten und investieren derzeit sehr viel Zeit und Kilometer in den Radsport, beide Athletinnen trainieren auch am Olympiastützpunkt in Innsbruck. Das große Ziel ist natürlich die Nominierung für die Rad WM 2018 in Tirol, dorthin ist es allerdings noch ein langer Weg für die U-23 Fahrerinnen, die sich konsequent und zielstrebig dafür vorbereiten.

Der nächste Einsatze mit Team Stuttgart:

27. - 30.04. Gracia Orlova Rundfahrt mit 5 Etappen in Tschechien

13.5. Rabobank7-Dorpenomioop Aalburg in Holland (UCI 1.2)

14.5. Dwars door de Westhoek in Belgien (Kategorie UCI 1.1)

20.5. Berner Rundfahrt

21.5. GP Cham Hagendorn in der Schweiz(UCI 1.2)

16.-18.6. Giro del Trentino (UCI 2.1) mit dem österreichischen Nationalteam

 

Text: Robert Petutschnigg